Fokus Forschung

Die Forschung an der Universität Luzern ist vielfältig. Hier folgt ein Einblick in ausgewählte Projekte.
 

Forschungsprojekt zu «Verantwortung» gefördert

Ein neues Forschungsprojekt am Institut für Sozialethik ISE der Universität Luzern untersucht das Prinzip der Verantwortung. Dies mit Unterstützung des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI. (Juni 2022) weiterlesen

Schweizer Versicherungsmarkt im (digitalen) Wandel?

Nach Informationen zu Versicherungen wird in der Schweiz vorwiegend online gesucht. Geht es um Vertragsabschlüsse oder Kündigungen, werden jedoch Offline-Wege bevorzugt, wobei Altersunterschiede ersichtlich sind. Diese und weitere Erkenntnisse gehen aus dem «Swiss Insurance Monitor» hervor. (Juni 2022) weiterlesen

Kinderkrebs: bessere Behandlung dank Qualitätskriterien

Eine Studie am Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin untersucht, wie die Behandlung von Kinderkrebs in der Schweiz verbessert werden kann. Das Projekt wird von der Stiftung Krebsforschung Schweiz gefördert. (Juni 2022) weiterlesen

«Von Selbstauskunft ist nie genug da!»

Wir alle müssen uns zeigen – ob mehr oder weniger gefiltert in den sozialen Medien, hochgradig strukturiert im Vorstellungsgespräch oder ganz auf den Körper fokussiert im Freibad. Der Historiker Valentin Groebner im Gespräch darüber, was wir wo über uns verraten müssen und welche Rolle dabei die Beichte spielt. (Juni 2022) weiterlesen

Soziale Identität: 100% «Wir»?

Identitätspolitik ist in aller Munde, doch an profunden quantitativen Untersuchungen mangelt es. Eine Studie schafft verlässliche Daten und zeigt unter anderem: Zentral für das «Ich» und «Wir» der Schweizerinnen und Schweizer ist die Familie. (Juni 2022) weiterlesen

Religionsfreiheit oder Körperverletzung?

Der strafrechtliche Umgang mit medizinisch nicht notwendiger männlicher Genitalbeschneidung im Kindesalter ist umstritten. Ein Strafrechtsprofessor, ein Judaist und ein Professor für Islamische Theologie erklären, warum das so ist. (Juni 2022) weiterlesen

Der verborgenen Struktur von Daten auf der Spur

Alrik Thiem forscht im Rahmen einer SNF-Förderprofessur am Politikwissenschaftlichen Seminar zu empirischen Methoden. Mit seinem Team entwickelt er auch Software zur Datenanalyse, die in den Sozial- und Naturwissenschaften Anwendung findet. (Juni 2022) weiterlesen

Corona: Auswirkungen auf religiöse Praktiken?

Sandra Bärnreuther, Assistenzprofessorin für Ethnologie, fragt – Margit Wasmaier-Sailer, Professorin für Fundamentaltheologie, antwortet. (Juni 2022) weiterlesen

Auszeichnung für Forschung zu erweiterter Realität

David Finken ist von der «European Marketing Academy» für seinen Konferenzbeitrag zur Forschung zum Thema erweiterte Realität («Augmented Reality») im Kaufprozess ausgezeichnet worden. Darin befasst er sich mit der Frage, welchen Einfluss die reale Welt auf den Kaufentscheid hat. (Mai 2022) weiterlesen

Hände frei dank Sprach­assistenten

Das jüngste «Voice First Barometer» des Instituts für Marketing & Analytics (IMA) der Universität Luzern, der Swisscom und der VUI.agency zeigt: Jede zweite Person in der Schweiz spricht mit Sprachassistenten auf dem Smartphone, im Auto oder zu Hause mit dem Smart Speaker. Hauptsächlich, um die Hände frei zu haben und mehrere Dinge parallel zu machen. (Mai 2022) weiterlesen

Dialog der Religionen

Das neue Zentrum für Theologie und Philosophie der Religionen widmet sich den mannigfaltigen Verbindungslinien zwischen Christentum, Judentum und dem Islam. Es geht darum, so die Zentrumsleitenden, ein «gemeinsames Gedächtnis» zu schaffen. (Mai 2022) weiterlesen

Neue Werkzeuge für die Soziologie

Die Soziologie kann im Umgang mit «Big Data» eine wichtige Brückenfunktion einnehmen. Gleichzeitig erfordert der Umgang mit den grossen Daten auch, das bewährte methodische Repertoire zu erweitern, so Professorin Sophie Mützel. (Mai 2022) weiterlesen

Wenn universitäre Lehre auf die Praxis trifft

Die «Law Clinic Wirtschaftsrecht» bietet Studierenden auf Masterstufe die Möglichkeit, sich unter professioneller Betreuung mit realen Fällen auseinanderzusetzen. Das Lehrformat schlägt eine Brücke zwischen der theoretischen Ausbildung und der praktischen Anwendung. (Mai 2022) weiterlesen

Datenkompetenzen für die Zukunft

Die digitale Transformation bietet weitreichende Chancen und erfordert gleichermassen vielfältige Kompetenzen. Die Studienprogramme der Wirtschaftswissenschaften tragen dem mit einer breiten Basis an Grundlagen sowie zusätzlichen Spezialisierungsmöglichkeiten in «Data Science» Rechnung. (Mai 2022) weiterlesen

Premieren am Departement

Viel Neues im Fachbereich «Gesundheitswissenschaft und Gesundheitspolitik»: Zum einen wurde ein Bachelorprogramm in Gesundheitswissenschaften lanciert. Zum anderen gibt es neu kombinierte «Lehr- und Forschungsbeauftragten»-Stellen. (Mai 2022) weiterlesen

Wieso ist Rehabilitation für ein gesundes Altern zentral?

Carla Sabariego, Assistenzprofessorin für Rehabilitation und Gesundes Altern, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Vor welche Heraus­forder­ungen stellt die Informations­gesell­schaft die institutionelle Gesund­heits­kom­munikation?

Sara Rubinelli, ausserordentliche Professorin für Gesund­heits­kom­munikation, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Wie sorgt die Verletzbarkeit der Menschen dafür, dass sie sich für Menschenrechte aussprechen?

Peter G. Kirchschläger, Professor für Theologische Ethik und Leiter des Instituts für Sozialethik (ISE), antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Warum missbrauchen Eltern ihre Kinder im Scheidungskampf?

Tanja Ivanovic, Anwältin und Notarin, Doktorandin an der Universität Luzern, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Warum treffen intelligente Menschen dumme Entscheidungen?

Dr. Anja Feierabend, Oberassistentin und Dozentin am Center für Human Resource Management, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Wieso kümmern wir uns erst um unsere Gesundheit, wenn wir krank werden?

Gisela Michel, Professorin für Gesundheits- und Sozialverhalten, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Wird die Digitalisierung das internationale Handelsrecht revolutionieren?

Mira Burri, ausserordentliche Professorin für Internationales Wirtschafts- und Internetrecht, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Wie wirken sich personalisierte Algorithmen auf die Demokratie aus?

Dr. Andrea De Angelis, Forschungsmitarbeiter und Lehrbeauftragter am Politikwissenschaftlichen Seminar, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Wie werden wir in Zukunft (digital) bezahlen?

Sophie Mützel, Professorin für Soziologie mit Schwerpunkt Medien und Netzwerke, antwortet. (Mai 2022) weiterlesen

Windräder und ihre politischen Auswirkungen

Visualisierungen könnten die Akzeptanz von Windrädern erhöhen. Dies haben Resul Umit (Universität Oslo) und Lena Maria Schaffer (Universität Luzern) in einer Studie über Windenergieprojekte und deren Einfluss auf Schweizer Wahlen herausgefunden. (Mai 2022) weiterlesen

15,73 Mio. Franken für die Forschung

Doppelrekord bei der Einwerbung von Drittmitteln für die Forschung: Noch nie seit der Gründung der Universität Luzern im Jahr 2000 wurden in einem Jahr so viele Fördergelder für Projekte und Karrieren sowohl beim Nationalfonds als auch insgesamt eingeworben. (Mai 2022) weiterlesen

Dissertation zur ethischen Bedeutung von Privacy und Kryptographie

Der Theologe und Informatiker Laurence Lerch verbindet in seiner Doktorarbeit Ethik und Technologie. Dabei wird er von der Hanns-Seidel-Stiftung mit einem Promotionsstipendium unterstützt. (Mai 2022) weiterlesen

Früherkennung psycho-sozialer Probleme nach Kinderkrebs

Menschen, die im Kindes- oder Jugendalter an Krebs erkrankt waren, leiden häufiger an psychischen Problemen und Schwierigkeiten in Ausbildung und Beruf. Ein internationales Team unter Luzerner Co-Leitung hat Richtlinien für die Früherkennung solcher Probleme erarbeitet. Damit sollen die Gesundheit und Lebensqualität der Betroffenen verbessert werden. (Mai 2022) weiterlesen

Digitale Genossenschaft: Forschungsprojekt gestartet

Sind Userinnen und User bereit, mehr von ihren persönlichen Daten preiszugeben, wenn sie dafür im Gegenzug etwas erhalten? Dieser Frage geht Dr. Bernhard Lingens vom Institut für Marketing und Analytics (IMA) der Universität Luzern in einem durch Innosuisse geförderten Forschungsprojekt nach. (April 2022) weiterlesen

Doktorarbeit zu geflüchteten Studierenden an Schweizer Hochschulen

In seiner Dissertation erforschte Marino Ferri den Umgang von Schweizer Hochschulen mit geflüchteten Studierenden zwischen 1945 und 1975. Durch den Krieg in der Ukraine gewinnt das Thema traurigerweise an Aktualität. Was aus der Geschichte (nicht) gelernt werden kann, erklärt Ferri im Interview. (April 2022) weiterlesen

Forderung nach einem «Right to Customization»

Online-Dienste verlangen in der Regel eine Zustimmung zu ihren Nutzungsbedingungen. Sonst kann der Dienst nicht genutzt werden. Vor diesem Hintergrund fordert Zaïra Zihlmann mit Forschenden der Universität St. Gallen ein «Right to Customization», also ein Recht auf Anpassung von Online-Diensten. (April 2022) weiterlesen

Töchter und Söhne übernehmen politische Orientierung unterschiedlich

Töchter stimmen gemäss einer Studie der Politikwissenschaftlerin Mathilde van Ditmars eher mit linksorientierten Elternteilen überein. Männliche Nachkommen übernehmen hingegen gleich häufig linke oder rechte Einstellungen der Eltern. (April 2022) weiterlesen

bearbeitetes Bild mit grafischen Elementen rund um das Thema HRM

Human Resource Management in Bewegung

Schweizer Unternehmen haben ihre interne Kommunikation intensiviert – dabei richten sich vermehrt auch Geschäftsleitungsmitglieder direkt an die Mitarbeitenden: Unter anderem dies zeigt die neueste CRANET-Erhebung. (April 2022) weiterlesen

Schliessung der «Winter­lücke» durch Alpen­strom

Die Studie «Alpenstrom jetzt!» sieht in alpinem Solarstrom Potenzial für die Versorgungssicherheit, ohne auf Erdgas angewiesen zu sein. Energierechtsexperte Markus Schreiber empfiehlt eine rechtliche Regelung für Photovoltaikanlagen auf Richtplanebene. (März 2022) weiterlesen

Child drawing his LGBT family. Top view.

«FaMiGlia»: Forschungsschwerpunkt verlängert

Seit fünf Jahren befassen sich Forschende der Universität Luzern mit den Auswirkungen von Migration und Globalisierungsprozessen auf unterschiedliche Familienformen. Nun wurde der Forschungsschwerpunkt bis Ende 2022 verlängert. (März 2022) weiterlesen

Der Bauch entscheidet mit: Emotionen treiben Entscheid für neue Mobilitätsformen

Eine repräsentative Studie der Universitäten Luzern und St. Gallen zeigt auf, wie es um die neuen Mobilitätsformen in der Schweiz steht und inwieweit Motive und Bedürfnisse die Akzeptanz und Nutzung beeinflussen. (März 2022) weiterlesen

Human Hand Using Application on Smartwatch, Smart Homes

Smarte Produkte halten Einzug in Schweizer Haushalte

Eine repräsentative Studie unter der Leitung der Universitäten Luzern und St. Gallen zeigt auf, wie es um Akzeptanz und Wahrnehmung von smarten Produkten in der Schweiz steht. (März 2022) weiterlesen

Studie zu Klimapolitik: Auszeichnung für Lena Maria Schaffer

Im Rahmen eines SNF-Forschungsprojekts untersuchten Ass.-Prof. Dr. Lena Maria Schaffer und zwei Mitforschende den Einfluss der öffentlichen Meinung auf die Klimapolitik. Für die Studie sind sie nun mit dem Preis für den besten publizierten Artikel des «Journal of Public Policy» (JPP) ausgezeichnet worden. (März 2022) weiterlesen

Gesundheitswisse­­n­­schaften: Doktorierende an der Expo in Dubai

Sollte die Gesundheitsversorgung von älteren Menschen zu Hause oder in Einrichtungen erfolgen? Ana Lucía Oña Macías und Ezra Valido vom Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin debattieren darüber live an der «Expo 2020» in Dubai. (Januar 2022) weiterlesen

«Big Data» und Handelsrecht: Projekt abgeschlossen

Zur Regulierung von zwischenstaatlichen Datenströmen können internationale Handelsabkommen als wichtiges Rahmenwerk dienen. Zu diesem Schluss kommt ein im Rahmen eines Nationalen Forschungsprogramms durchgeführtes Projekt unter der Leitung von Prof. Dr. Mira Burri. (Januar 2022) weiterlesen