SNF unterstützt fünf Forschungsprojekte

An der Universität Luzern werden fünf Projekte vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) mit Beiträgen gefördert. Forschende an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät und der Theologischen Fakultät haben Mittel in der Höhe von insgesamt über vier Millionen Franken eingeworben.

Blick auf die Fassade des Uni/PH-Gebäudes

Ein Forschungsprojekt am Soziologischen Seminar der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (KSF) unter der Leitung von Prof. Dr. Sophie Mützel fragt danach, wie digitale Zahlungen soziale Beziehungen in der digitalen Wirtschaft schaffen, gestalten und verändern. Hierfür werden Praktiken und Zukunftsvorstellungen in Bezug auf Zahlungs-Apps und die Produktion digitaler Daten untersucht. Mehr Infos

Künstliche Intelligenz (KI) nimmt in unserem Leben einen immer grösseren Platz ein. Oftmals werden Begriffe wie «Entscheidung» oder «Wahl» verwendet, um das Verhalten einer KI zu begreifen. Im Rahmen eines Projektes am Soziologischen Seminar gehen Prof. Dr. Gabriel Abend und Dr. Patrick Schenk den Fragen nach, wie sehr das Verhalten einer KI in der Bevölkerung als «Entscheidung» wahrgenommen wird und inwiefern dies mit der moralischen Bewertung dieser neuen Technologien zusammenhängt. Mehr Infos

Aristoteles integrierte ein Wörterbuch in das fünfte Buch seiner Metaphysik, in welchem er zahlreiche neue Begriffe definierte, die auch heute, nach 2400 Jahren, noch in Gebrauch sind. Prof. Dr. Giovanni Ventimiglia und sein Forschungsteam untersuchen in ihrem Projekt an der Theologischen Fakultät die Kommentare verschiedener mittelalterlicher arabischer und lateinischer Philosophen in der islamischen und christlichen Welt zum fünften Buch der Metaphysik. Mehr Infos

Wird der gegenwärtig wiederkehrende Populismus von einem Ressentiment der «Peripherie» gegenüber einer städtischen Elite angetrieben? Diese Frage ist Gegenstand eines Projekts am Politikwissenschaftlichen Seminar der KSF. Unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Blatter, und in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Martin Hartmann vom Philosophischen Seminar, werden darin auch allfällige Gefahren und Nutzen für die Demokratie untersucht. Mehr Infos

Am Politikwissenschaftlichen Seminar erforscht Prof. Dr. Alexander Trechsel die gesellschaftspolitischen Folgen der digitalen Revolution. Es wird untersucht, inwieweit ein Konflikt zwischen Gewinnern und Verlierern der Digitalisierung in der Gesellschaft zu beobachten ist. Im Fokus steht dabei das politischen Verhalten von Bürgerinnen und Bürgern und Veränderungen der Parteipolitik. Mehr Infos

Total wurden von den Forschenden (gerundet) 4,02 Mio. Franken eingeworben. SNF-Projekt-Förderbeiträge umfassen Saläre für Mitarbeitende, Forschungskosten sowie Mittel für die wissenschaftliche Zusammenarbeit, Vernetzung und Kommunikation. Die Projektleitenden erhalten ihren Lohn von der Universität.

Übersicht über alle zurzeit laufende Forschungsprojekte

8. Juni 2021