Der Urner Regierungsrat will in Zusammenarbeit mit der Universität Luzern ein universitäres Forschungsinstitut in Uri schaffen. Das Institut "Kulturen der Alpen" soll zunächst für eine Dauer von drei Jahren von Mitte 2019 bis Mitte 2022 betrieben werden. Dies jedoch mit dem klaren Ziel, das Projekt anschliessend definitiv weiterzuführen.

Rektor Prof. Dr. Bruno Staffelbach, der Urner Bildungs- und Kulturdirektor Beat Jörg und Prof. Dr. Boris Previšić anlässlich der Ankündigung des Instituts "Kulturen der Alpen"

Das Institut wird fakultätsübergreifend von drei Professorinnen und Professoren der Universität Luzern geleitet. Organisatorisch bildet es jedoch eine unabhängige Einheit, die eigenständig Reglemente und Vorgaben erlassen kann und soll.

Bei der Entwicklung des Instituts haben Prorektor Prof. Dr. Markus Ries und Prof. Dr. Boris Previšić seitens der Universität Luzern massgeblich mitgewirkt. Für den Aufbau von "Kulturen der Alpen" zeichnet Boris Previšić verantwortlich. Er ist Professor für Literatur- und Kulturwissenschaft an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät. Er will ab Mitte 2019 mehrere Doktorierende in Altdorf einsetzen. Seitens des Instituts ist auch geplant, jährlich wissenschaftliche Tagungen in Uri durchzuführen. Dies als Beitrag zur lokalen Verankerung und zur Förderung der interdisziplinären Forschung.

Weitere Infos:

Medienmitteilung des Urner Regierungsrats "Universitäres Forschungsinstitut "Kulturen der Alpen" soll im Kanton Uri angesiedelt werden"

20. November 2018