Forschende der Universität Luzern haben beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) rund 570'000 Franken für ihre Projekte eingeworben. In einem steht Buddhismus im Fokus, im anderen geht es um Belange des Banken- sowie Logistik- und Transportrechts.

Vietnamesischer Buddhismus bei der zweiten Generation

Prof. Dr. Martin Baumann und Rebekka Khaliefi.

Mit der Migration von Vietnamesen in die Schweiz und nach Deutschland ging die Etablierung von buddhistischen Institutionen einher. Wie gehen die Nachkommen dieser Migranten mit dem ethno-religiösen Erbe um? Ziel der im Rahmen des Projekts von Prof. Dr. Martin Baumann, ordentlicher Professor für Religionswissenschaft, entstehenden Dissertation von Rebekka Khaliefi ist es, zu untersuchen, inwiefern sich Formen der Um- und Neudeutung religiöser Zugehörigkeit und Praxis zeigen. Das auf zweieinhalb Jahre angelegte Projekt leistet einen Beitrag zur Erforschung intergenerationaler Veränderungsprozesse des Diaspora-Buddhismus in Europa und zeigt die Lebenswelt der jungen Erwachsenen in der Schweiz und in Deutschland auf. Mehr Informationen

Projekttitel: Biographische Prozesse von religiöser Um- und Neuinterpretation: Vietnamesisch-buddhistische junge Erwachsene in der Schweiz und in Deutschland

Fachbereich: Religionswissenschaft, Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Eingeworbene Summe: 174'000 Franken

Berner Kommentar, Art. 425–465; 472–491

Prof. Dr. Andreas Furrer PD Dr. Viola Heutger.

Der SNF gewährt Prof. Dr. Andreas Furrer ein auf drei Jahre angelegtes Forschungsprojekt. In Zusammenarbeit mit der deutsch-niederländischen Juristin PD Dr. Viola Heutger wird der ordentliche Professor für Privatrecht, Rechtsvergleichung, Internationales Privatrecht und Europarecht den Berner Kommentar zu den Art. 425–439 OR (Kommissionsvertrag), Art. 440–457 OR (Frachtvertrag), Art. 458–465 OR (Prokura/Handlungsvollmachten) sowie Art. 472–491 OR (Hinterlegungsvertrag) verfassen. Die bisherige Kommentierung von Georg Gautschi ist bereits über fünfzig Jahre alt. Die genannten Verträge sind insbesondere für das Banken- sowie Logistik- und Transportrecht von grosser Bedeutung. Mit der Neukommentierung werden die Rechtsentwicklungen in diesen Bereichen umfassend aufgearbeitet und neue Akzente gesetzt.

Projekttitel: Berner Kommentar, Art. 425–465; 472–491 (Kommissions-, Fracht-, Lagervertrag und Handelsvollmachten)

Fachbereich: Rechtswissenschaftliche Fakultät

Eingeworbene Summe: 398'000 Franken


Quelle: News vom 10. Mai 2016

Auch publiziert in uniluAKTUELL, das Magazin der Universität Luzern, Ausgabe 55, Mai 2016, S. 13.
Artikel (pdf)