Der Masterstudiengang des Philosophischen Seminars bietet für Ihr fortgeschrittenes Philosophiestudium eine qualitativ hochwertige Ausbildung. Schwerpunkt des Studiengangs ist die Erarbeitung und Diskussion eigenständiger philosophischer Beiträge. Die Ausbildung ist nicht nur auf die professionelle Praxis der akademischen Philosophie gerichtet, sondern fördert zudem Qualifikationen, die AbsolventInnen der Philosophie in vielen Berufsfeldern erfolgreich machen: analytisch-argumentatives Können, Geschick bei der selbständigen Erarbeitung und Präsentation von Themen sowie die Fähigkeit zur Abfassung sachlich angemessener und sprachlich überzeugender Texte.

Studieninhalte

Das Master-Studium garantiert einerseits die für jede philosophische Kompetenz erforderliche Breite und ermöglicht andererseits die Setzung von individuellen Forschungsschwerpunkten.

Das Lehrangebot für den Masterstudiengang konzentriert sich auf die historischen und gegenwärtigen Hauptströmungen der Philosophie, die problembezogen und unter Berücksichtigung aktueller Fragestellungen diskutiert werden. Im Bereich der Theoretischen Philosophie umfasst das thematische Spektrum die Schwerpunkte Sprach- und Bedeutungstheorie, Erkenntnis- und Wahrnehmungstheorie, Philosophie des Bewusstseins und Philosophie der Literatur. Im Bereich der Praktischen Philosophie bestehen folgende Schwerpunkte: Ethik und Moralphilosophie, Philosophie der Emotionen, Pragmatismus, Demokratietheorie und Kritische Gesellschaftstheorie.

Welche Lehrveranstaltungen gewählt werden, ist weitgehend abhängig von den eigenen Interessen. Verpflichtend ist allerdings der Besuch von mindestens zwei Masterseminaren, für die jeweils eine forschungsorientierte, schriftliche Arbeit anzufertigen ist. Die begrenzte Teilnehmerzahl und eine individuelle Betreuung gewährleisten eine intensive Auseinandersetzung mit den Arbeitsthemen, die dazu beiträgt, sich innerhalb des wissenschaftlichen Diskurses eigenständig zu positionieren. Eine regelmässig angebotene Schreibwerkstatt vermittelt Ihnen praktische Kenntnisse und Fertigkeiten, die ein kreatives Schreiben wissenschaftlicher Texte fördern.

Aufbau

Umfang und Dauer

Das Masterstudium der Philosophie umfasst 120 Credits (Cr) gemäss European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Ein Credit entspricht einer durchschnittlichen Arbeitsleistung von 25 bis 30 Stunden. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester (2 Jahre).  Ein Teilzeitstudium ist möglich.

Studienmöglichkeiten

Philosophie kann im Rahmen eines Fächerstudiengangs oder eines integrierten Studiengangs studiert werden. Fächerstudiengänge setzen sich aus einem Major (Hauptfach) und einem Minor (Nebenfach) zusammen. Philosophie kann im Rahmen eines Fächerstudiengangs als Major oder als Minor studiert werden. Integrierte Studiengänge sind eine Besonderheit der Universität Luzern: sie sind interdisziplinär ausgerichtet und orientieren sich an Themen, für deren Bearbeitung die Mitwirkung verschiedener Disziplinen erforderlich ist. Im Rahmen eines integrierten Studiengangs kann Philosophie im Studiengang „Kulturwissenschaften“ (auf Bachelorebene auch im Studiengang „Philosophy, Politics and Economics“) studiert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen in Philosophie als sogenannte freie Studienleistungen zu belegen.

Philosophie als Major im Fächerstudiengang

An der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät umfasst der Major auf Masterstufe in der Regel 74 Credits.

Eine Übersicht über das Studium der Philosophie im Major bietet der Musterstudienplan.

Als Minor kann jedes an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät angebotene Fach studiert werden, wenn es nicht bereits als Major belegt ist. Philosophie als Major kann zudem in Verbindung mit den Minorprogrammen der Rechtswissenschaftlichen und der Theologischen Fakultät studiert werden. Falls die Universität Luzern ein bestimmtes Minorfach nicht anbietet, kann dieses an einer anderen Universität belegt werden. Mit der Universität Zürich besteht hierzu ein Abkommen über Nebenfachstudien. Für Zulassung und Abschluss gelten die Bestimmungen der anbietenden Fakultät. Der Mindestumfang eines Minorstudienprogrammes beträgt auf Masterstufe 25 Credits. Wer sich für einen externen Minor anmelden möchte, wende sich bitte an die Studiendienste der Universität Luzern (studiendiensteremove-this.@remove-this.unilu.ch).

Folgende Minorfächer können mit dem Major Philosophie kombiniert werden:

Philosophie als Minor im Fächerstudiengang

An der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät umfasst der Minor (Nebenfach) auf Masterstufe in der Regel 25 Credits.

Eine Übersicht über das Studium der Philosophie im Minor bietet der Musterstudienplan.

Philosophie als Major im integrierten Studiengang Kulturwissenschaften

Für Studierende, die Philosophie im Rahmen des integrierten Studiengangs „Kulturwissenschaften“ studieren, gelten die Bestimmungen für den Studiengang Kulturwissenschaften

Eine Übersicht über das Studium der Kulturwissenschaften mit Major Philosophie bietet der Musterstudienplan.

Philosophie im Rahmen der freien Studienleistungen 

Alle Studierenden der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät haben die Möglichkeit, im Rahmen der sogenannten freien Studienleistungen Lehrveranstaltungen aus dem gesamten Angebot der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät zu belegen. Im Vorlesungsverzeichnis ist jeweils angegeben, wie eine bestimmte Lehrveranstaltung angerechnet werden kann.

Studienplanung und Studienverlauf

Eine Hilfe bei der Planung des Studiums geben Ihnen der Musterstudienplan Philosophie Major, der Musterstudienplan Philosophie Minor und der Musterstudienplan Kulturwissenschaften mit Major Philosophie.

Bei der Organisation des Studiengangs wurde Wert darauf gelegt, dass Ihnen für die eigenständige Lektüre philosophischer Texte ausreichend Zeit zur Verfügung steht. Die Lektüreempfehlungen unseres Seminars bieten Ihnen bei der Auswahl der Texte eine verlässliche Orientierung (siehe unter „Reglemente, Merkblätter, Formulare, Abschlussverfahren“).

Wenn Sie sich für Philosophie als Hauptfach (Major) entscheiden, schreiben Sie Ihre Masterarbeit zu einem philosophischen Thema, das Sie in Abstimmung mit dem Betreuer/der Betreuerin Ihrer Arbeit entsprechend Ihrem Forschungsinteresse aus den genannten Schwerpunktbereichen wählen.

Abgeschlossen wird das Masterstudium mit der Masterarbeit und den Masterprüfungen (s. unten unter „Reglemente, Merkblätter, Formulare, Abschlussverfahren“).

Studienabschluss

Wer im Rahmen eines Fächerstudiengangs Philosophie im Major studiert, erwirbt als Absolventin oder Absolvent den Studienabschluss „Master of Arts in Philosophie“ unter Angabe des jeweiligen Minors.

Sprachen

Es sind gute Englischkenntnisse erwünscht, da ein grosser Teil der Forschungsliteratur auf Englisch verfasst ist. Latein ist keine Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium. Je nach wissenschaftlichem Schwerpunkt gilt aber Latein (oder auch Griechisch) als eine massgebliche Kompetenz; der Erwerb entsprechender Kenntnisse wird daher empfohlen.

Mobilität

Im Rahmen eines Studiums besteht die Möglichkeit, einen Studienaufenthalt an einer anderen Universität des In- oder Auslands zu absolvieren. Wichtige Informationen zu den Austauschprogrammen und den Anmeldefristen finden Sie unter Mobilität.

Mobilitätsberatung

Wer sich für einen Studienaufenthalt an einer anderen Universität interessiert oder anmelden möchte, nehme bitte Kontakt mit der Mobilitätsberatung des jeweiligen Studiengangs auf. Die Ansprechperson für Philosophie ist:

Arvi Särkelä

T 41 41 229 57 39
arvi.saerkelae@unilu.ch
Raum: 3.A53

Berufsperspektiven

Der Masterabschluss in Philosophie ist ein akademischer Grad, mit dem Sie eine international anerkannte wissenschaftliche Qualifikation nachweisen. Sie gilt als Voraussetzung für die Aufnahme einer Promotion im Fach Philosophie. Die erworbenen historischen, methodischen und systematischen Kompetenzen qualifizieren Sie auch für die wissenschaftliche Arbeit in anderen kultur- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen.

Als Tätigkeitsfelder kommen neben den Universitäten der Bereich der Medien sowie das Bibliotheks- und Verlagswesen in Betracht, ebenso Berufe in der höheren Verwaltung, im Wissenschaftsmanagement, in der Politik, im diplomatischen Dienst, in Verbänden, Stiftungen und internationalen Organisationen.

Ein Interview mit Philosophie Alumnus Daniel Cabalzar sowie weitere Beispiele beruflicher Werdegänge von Kultur- und Sozialwissenschaftler/-innen finden sich unter KSF-Alumni im Portrait. 

Anmeldung und Zulassung

Anmeldung

Das Studium der Philosophie kann an der Universität Luzern sowohl im Herbstsemester wie auch im Frühjahrssemester aufgenommen werden.

Anmeldetermin für das Herbstsemester: 30. April

Anmeldetermin für das Frühjahrssemester: 30. November  

Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich, für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben. Weitere Informationen finden Sie auf der Website zur Anmeldung und Zulassung

Die Anmeldung erfolgt online über das UniPortal. Dort werden Sie Schritt für Schritt durch die Anmeldung geführt. Nach der Anmeldung wird die Zulassung aufgrund der entsprechenden Unterlagen geprüft. 

Zulassung

Für die Zulassung zum Masterstudium gelten die Zulassungsrichtlinien der Universität Luzern. Genaue Angaben finden Sie unter Anmeldung und Zulassung

Reglemente, Merkblätter, Formulare, Abschlussverfahren

Musterstudienpläne, Studien- und Prüfungsordnung, Wegleitung

Die Musterstudienpläne (Musterstudienplan Philosophie MajorMusterstudienplan Philosophie Minor, Musterstudienplan Kulturwissenschaften mit Major Philosophie) sind inhaltliche Studienempfehlungen auf der Grundlage der Studien- und Prüfungsordnung vom 29. Juni 2016 und der dazugehörenden Wegleitung.

Social Credits und Anrechnung von Studienleistungen

Weitere Dokumente, die Sie während Ihres Studiums brauchen:

Masterabschlussverfahren (Masterarbeit und Masterprüfungen)

Das Masterstudium wird mit einer Masterarbeit und den Masterprüfungen abgeschlossen. Die Wegleitung zum Masterverfahren sowie die Anmeldeunterlagen enthalten die wichtigsten Informationen. Bitte denken Sie daran, sich frühzeitig mit möglichen Prüferinnen und Prüfern bzw. Gutachterinnen und Gutachtern  in Verbindung zu setzen (ca. fünf Monate vor dem Anmeldetermin). Die Prüfungsdaten geben Ihnen Auskunft über den zeitlichen Ablauf des Abschlussverfahrens.

Sämtliche Reglemente, Merkblätter und Formulare

Sämtliche (auch ältere) Reglemente der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, die Wegleitungen zu den Studiengängen und zum Abschlussverfahren sowie Merkblätter und Formulare finden Sie auf der Reglemente-Seite der Fakultät.

Kontakt und Auskunft

Studienberatung

Studienberatung des Philosophischen Seminars

Die Studienberatung des Philosophischen Seminars gibt Studieninteressierten wie auch Studierenden Auskunft über alle Fragen, die das Studium der Philosophie angehen.

Fachstudienberatung

Cyrill Mamin M.A.
Universität Luzern
Frohburgstr. 3 / Raum 3.A53
Postfach 4466
6002 Luzern

T 41 41 229 55 33
cyrill.mamin@unilu.ch

Studienberatung der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät 

Die allgemeine Studienberatung der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät unterstützt Studieninteressierte bei der Studienwahl und berät Studierende bei allgemeinen Fragen rund um das Studium und die Studienplanung (unter anderem Mobilität, Militärdienst, Social Credits, Zulassungsfragen). 

Michaela Rohrer lic. phil.
T 41 41 229 55 15

Rahel Lörtscher lic. phil.
T 41 41 229 55 13

studienberatung-ksfremove-this.@remove-this.unilu.ch

Allgemeine Kontaktangaben des Philosophischen Seminars

Philosophisches Seminar
Universität Luzern
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466
6002 Luzern

T 41 41 229 55 31
philsemremove-this.@remove-this.unilu.ch

Seminarleitung

Prof. Dr. Martin Hartmann
martin.hartmann@unilu.ch
Raum 3.A43

Sekretariat

Monika Nideröst
Tel: 41 (0)41 229 55 31
monika.nideroestremove-this.@remove-this.unilu.ch
Raum 3.A53

Website des Philosophischen Seminars

Auf der Website des Philosophischen Seminars gibt es Informationen zu den Mitarbeitenden, den Forschungsschwerpunkten und den Aktivitäten des Seminars.

www.unilu.ch/philsem