Das Bachelorprogramm des Philosophischen Seminars bietet eine erstklassige wissenschaftliche Grundausbildung, die sowohl Voraussetzung für ein anschliessendes Masterstudium als auch Grundlage einer weiterführenden Berufsqualifikation ist. Wer Philosophie studiert, erwirbt eine hohe Problemlösungskompetenz, gedankliche Flexibilität sowie eine analytisch geschulte Argumentationsfähigkeit – und damit unverzichtbare Fähigkeiten, um in einer zunehmend komplexer werdenden Welt unübersichtliche Zusammenhänge besser verstehen und angemessener beurteilen zu können. Das Philosophische Seminar bietet im Bereich der Theoretischen Philosophie (z.B. Sprachphilosophie, Philosophie des Geistes, Erkenntnistheorie), im Bereich der Praktischen Philosophie (z.B. Moralphilosophie, Politische Philosophie, Sozialphilosophie) sowie im Gebiet der Geschichte der Philosophie ein vielfältiges und breites Kursangebot.

Studieninhalte

Themen und Ziele

Zentraler Bestandteil des Studiengangs ist die Auseinandersetzung mit massgeblichen Texten der Philosophiegeschichte und Gegenwartsphilosophie. Die Textarbeit wird begleitet von vielfältigen Formen der Wissensvermittlung in Vorlesungen, Übungen und Seminaren, die besonderen Wert auf eine interdisziplinäre Orientierung legen.

Neben breiten systematischen und historischen Kenntnissen werden Qualifikationen vermittelt, die AbsolventInnen der Philosophie auch ausserhalb der Wissenschaften erfolgreich machen. Dazu gehören: Problemlösungskompetenz, gedankliche Flexibilität und analytisch-argumentatives Können, sowie die Fähigkeit, neuartige Themen selbstständig zu erarbeiten und auf sachlich angemessene und sprachlich überzeugende Weise zu präsentieren.

Interdisziplinäre Orientierung

Eine Besonderheit des Studiums in Luzern ist seine ausgeprägte interdisziplinäre Orientierung. Da Philosophie nicht in Isolation entsteht, sondern in historische, kulturelle und gesellschaftliche Entwicklungsprozesse integriert ist, können philosophische Theorien erst dann angemessen verstanden und beurteilt werden, wenn diese vielfältigen Prozesse mit ihren Auswirkungen auf die Theoriebildung hinreichend berücksichtigt werden. Vor allem in den Bereichen "Kultur", "Politik", "Gesellschaft" und "Geschichte" bestehen Kooperationen mit anderen Instituten der Fakultät, deren Lehrveranstaltungen mit einer fächerübergreifenden Ausrichtung auch als Studienleistungen für das Fach Philosophie angerechnet werden können.

Individuelle Betreuung

Das Philosophische Seminar ist dem Anspruch verpflichtet, eine didaktisch erstklassige Ausbildung mit individueller Betreuung und einer engen Bindung an die Lehr- und Forschungstätigkeiten des Seminars zu verbinden. Das optimale Betreuungsverhältnis erleichtert eine Kontaktaufnahme zu den Dozierenden und fördert die Intensivierung der Arbeitskontakte über den institutionellen Rahmen hinaus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrachten die Studierenden von Anfang an als gleichberechtigte Partner/innen in einem offenen Diskurs, der allen Teilnehmenden gleichermassen immer wieder neue Möglichkeiten des Lernens und der individuellen Entwicklung bieten soll. Ein Mentoring-Programm begleitet das Studium von Anfang an und gewährleistet so einen persönlichen und intensiven Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden.


"Das relativ kleine Philosophische Seminar bietet mir die Möglichkeit, auch ausserhalb der Lehrveranstaltungen den Austausch zu Studierenden und Dozierenden zu pflegen. - Das geniesse ich."

Niek Rogger, ehemaliger Philosophiestudent

Lehrveranstaltungen

Die aktuellen Lehrveranstaltungen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis und im UniPortal.  Eine Übersicht des aktuellen Semesterangebots bietet das Vorlesungsverzeichnis des Philosophischen Seminars und der Stundenplan.

Archiv KVV

Die archivierten Vorlesungsverzeichnisse des Philosophischen Seminars bieten Ihnen einen Überblick über die Lehrveranstaltungen der vergangenen Semester.

Aufbau

Umfang und Dauer

Das Bachelorstudium der Philosophie umfasst 180 Credits (Cr) gemäss European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS). Ein Credit entspricht einer durchschnittlichen Arbeitsleistung von 25 bis 30 Stunden. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester (3 Jahre). Ein Teilzeitstudium ist möglich.Bei einem Teilzeitstudium belegen die Studierenden weniger Veranstaltungen bzw. Module pro Semester; entsprechend verlängert sich die Studienzeit.

Studienmöglichkeiten

Philosophie kann im Rahmen eines Fächerstudiengangs oder eines integrierten Studiengangs studiert werden. Fächerstudiengänge setzen sich aus einem Major (Hauptfach) und einem Minor (Nebenfach) zusammen. Philosophie kann im Rahmen eines Fächerstudiengangs als Major oder als Minor studiert werden. Integrierte Studiengänge sind eine Besonderheit der Universität Luzern: sie sind interdisziplinär ausgerichtet und orientieren sich an Themen, für deren Bearbeitung die Mitwirkung verschiedener Disziplinen erforderlich ist. Im Rahmen eines integrierten Studiengangs kann Philosophie im Studiengang „Kulturwissenschaften“ oder im Studiengang „Philosophy, Politics and Economics“ studiert werden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen in Philosophie als sogenannte freie Studienleistungen zu belegen.

Philosophie als Major im Fächerstudiengang

An der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät umfasst der Major auf Bachelorstufe in der Regel 105 Credits (Bachelorarbeit und Bachelorprüfungen eingerechnet).

Eine Übersicht über das Studium der Philosophie im Major bietet der Musterstudienplan.

Als Minor kann jedes an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät angebotene Fach studiert werden, wenn es nicht bereits als Major belegt ist. Philosophie als Major kann zudem in Verbindung mit den Minorprogrammen der Rechtswissenschaftlichen und der Theologischen Fakultät studiert werden. Falls die Universität Luzern ein bestimmtes Minorfach nicht anbietet, kann dieses an einer anderen Universität belegt werden. Mit der Universität Zürich besteht hierzu ein Abkommen über Nebenfachstudien. Für Zulassung und Abschluss gelten die Bestimmungen der anbietenden Fakultät. Der Mindestumfang eines Minorstudienprogrammes beträgt auf Bachelorstufe 55 Credits. Wer sich für einen externen Minor anmelden möchte, wende sich bitte an die Studiendienste der Universität Luzern (studiendiensteremove-this.@remove-this.unilu.ch).

Folgende Minorfächer können mit dem Major Philosophie kombiniert werden:

Philosophie als Minor im Fächerstudiengang

An der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät umfasst der Minor (Nebenfach) auf Bachelorstufe in der Regel 55 Credits (Bachelorprüfungen eingerechnet).

Eine Übersicht über das Studium der Philosophie im Minor bietet der Musterstudienplan.

Philosophie als Major im integrierten Studiengang Kulturwissenschaften

Für Studierende, die Philosophie im Rahmen des integrierten Studiengangs „Kulturwissenschaften“ studieren, gelten die Bestimmungen für den Studiengang Kulturwissenschaften

Eine Übersicht über das Studium der Kulturwissenschaften mit Major Philosophie bietet der Musterstudienplan.

Philosophie im Rahmen des integrierten Studiengangs Philosophy, Politics and Economics

Philosophie ist auch Teil des integrierten Studiengangs Philosophy, Politics and Economics. Eine Übersicht über das Studium bietet der Musterstudienplan.

Philosophie im Rahmen der freien Studienleistungen 

Alle Studierenden der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät haben die Möglichkeit, im Rahmen der sogenannten freien Studienleistungen Lehrveranstaltungen aus dem gesamten Angebot der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät zu belegen. Im Vorlesungsverzeichnis ist jeweils angegeben, wie eine bestimmte Lehrveranstaltung angerechnet werden kann.

Studienplanung und Studienverlauf

Das Bachelorprogramm in Philosophie gliedert sich in eine einjährige Assessmentstufe und ein zweijähriges Hauptstudium.

Die Assessmentstufe (1. und 2. Semester) vermittelt durch Einführungsvorlesungen und Proseminare einen breiten Überblick über die zentralen Themen der Philosophie und führt in die wissenschaftlichen Methoden und Forschungstechniken ein. In den methodischen Seminaren „Logik“ und „Philosophisches Argumentieren“ erwerben Sie grundlegende Kompetenzen, die auch ausserhalb der Philosophie unverzichtbar sind. Zum Abschluss der Assessmentstufe findet ein Orientierungsgespräch statt, in dem die Studieneignung und die weitere Studienplanung besprochen werden.

Das Hauptstudium (3. bis 6. Semester) bietet eine vertiefte und differenzierte Auseinandersetzung mit bestimmten Themenbereichen, die Sie aus dem Lehrangebot des Philosophischen Seminars weitgehend frei wählen können. Das Angebot konzentriert sich auf die Hauptströmungen der Philosophiegeschichte, die problembezogen und unter Berücksichtigung aktueller Fragestellungen präsentiert werden. Systematische Schwerpunkte bestehen vor allem in der Sprachphilosophie, der Phiosophie des Geistes (philosophy of mind), der Erkenntnistheorie sowie in der Moralphilosophie, der Politischen Philosophie und der Sozialphilosophie. Bei der Organisation des Studiengangs wurde Wert darauf gelegt, dass Ihnen für die eigenständige Lektüre philosophischer Texte ausreichend Zeit zur Verfügung steht. Die Lektüreempfehlungen unseres Seminars bieten Ihnen bei der Textauswahl eine verlässliche Orientierung.

Wenn Sie sich für Philosophie als Hauptfach (Major) entscheiden, schreiben Sie Ihre Bachelorarbeit zu einem philosophischen Thema, das Sie in Abstimmung mit dem Betreuer/der Betreuerin Ihrer Arbeit entsprechend Ihren wissenschaftlichen Interessen wählen. Ein regelmässig angebotenes Kolloquium zur Bachelorarbeit hilft Ihnen bei der Themenfindung und gibt Ihnen die Möglichkeit, Konzeption und Entwicklung Ihrer Arbeit mit DozentInnen und Studierenden des Philosophischen Seminars zu diskutieren.

Eine Hilfe bei der Planung des Studiums geben Ihnen der Musterstudienplan Philosophie Major, der Musterstudienplan Philosophie Minor, der Musterstudienplan Kulturwissenschaften mit Major Philosophie und der Musterstudienplan Philosophy, Politics and Economics.

Das auf die Assessmentstufe folgende Hauptstudium wird mit einer Bachelorarbeit und mit den Bachelorprüfungen abgeschlossen. Informationen zu diesem Abschlussverfahren finden Sie hier

Studienabschluss

Wer im Rahmen eines Fächerstudiengangs Philosophie im Major studiert, erwirbt als Absolventin oder Absolvent den Studienabschluss „Bachelor of Arts in Philosophie“ unter Angabe des jeweiligen Minors.

Mobilität

Im Rahmen eines Studiums besteht die Möglichkeit, einen Studienaufenthalt an einer anderen Universität des In- oder Auslands zu absolvieren. Wichtige Informationen zu den Austauschprogrammen und den Anmeldefristen finden Sie unter Mobilität.

Mobilitätsberatung

Wer sich für einen Studienaufenthalt an einer anderen Universität interessiert oder anmelden möchte, nehme bitte Kontakt mit der Mobilitätsberatung des jeweiligen Studiengangs auf. Die Ansprechperson für Philosophie ist:

Cyrill Mamin, M.A.

T +41 41 229 55 33
cyrill.maminremove-this.@remove-this.unilu.ch
Raum: 3.A53

Berufsperspektiven und weiterführendes Studium

Berufsperspektiven

Der Bachelor of Arts (BA) in Philosophie ist ein akademischer Abschluss, mit dem Sie eine international anerkannte wissenschaftliche Qualifikation nachweisen. Sie ermöglicht die Aufnahme eines konsekutiven Masterstudiums. Die erworbenen methodischen, historischen und systematischen Kompetenzen qualifizieren Sie auch für eine weiterführende Berufsausbildung ausserhalb der Universität. Als spätere Tätigkeitsfelder kommen je nach ergänzender Qualifikation neben Schulen und Universitäten der Bereich der Medien sowie das Bibliotheks- und Verlagswesen in Betracht, ebenso Berufe in der höheren Verwaltung, im Kultur- und Wissenschaftsmanagement, in der Politik, im diplomatischen Dienst, in Verbänden, Unternehmensberatungen, Stiftungen und internationalen Organisationen.

Ein Interview mit Philosophie Alumnus Daniel Cabalzar sowie weitere Beispiele beruflicher Werdegänge von Kultur- und Sozialwissenschaftler/-innen finden sich unter KSF-Alumni im Portrait.  

Weiterführendes Studium

In der Schweiz gilt nach wie vor der Master als der Regelabschluss eines Universitätsstudiums. Mit einem Bachelor of Arts in Philosophie stehen Ihnen folgende Masterstudienprogramme der Universität Luzern offen: 

Übertritt vom Bachelor- ins Masterstudium

Für Bachelorabsolventinnen und -absolventen der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät gilt für den Übertritt ins Masterstudium bzw. die Exmatrikulation folgende Regelung: Nach Erhalt des Bachelordiploms werden die Studierenden aufgefordert, sich für einen Masterstudiengang an der Fakultät zu entscheiden oder sich zu exmatrikulieren. Die Meldung zum Masterstudium erfolgt per E-Mail direkt an die Studiendienste, die Exmatrikulation ist über das UniPortal vorzunehmen.

Anmeldung und Zulassung

Anmeldung

Das Studium der Philosophie kann sowohl im Herbstsemester wie auch im Frühjahrssemester aufgenommen werden.

Anmeldetermin für das Herbstsemester: 30. April

Anmeldetermin für das Frühjahrssemester: 30. November  

Eine Anmeldung zum Studium nach den offiziellen Anmeldeterminen ist möglich, für das Frühjahrssemester bis zum 31. Januar, für das Herbstsemester bis zum 31. August. In diesen Fällen wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben. Weitere Informationen finden Sie auf der Website zur Anmeldung und Zulassung

Die Anmeldung erfolgt online über das UniPortal. Dort werden Sie Schritt für Schritt durch die Anmeldung geführt. Nach der Anmeldung wird die Zulassung aufgrund der entsprechenden Unterlagen geprüft. 

Zulassung

Für die Zulassung zum Bachelorstudium gelten die Zulassungsrichtlinien der Universität Luzern. Genaue Angaben finden Sie unter Anmeldung und Zulassung.

Reglemente, Merkblätter, Formulare, Abschlussverfahren

Musterstudienpläne, Studien- und Prüfungsordnung, Wegleitung

Die Musterstudienpläne (Musterstudienplan Philosophie Major, Musterstudienplan Philosophie Minor, Musterstudienplan Kulturwissenschaften mit Major Philosophie, Musterstudienplan Philosophy, Politics and Economics) sind inhaltliche Studienempfehlungen auf der Grundlage der Studien- und Prüfungsordnung vom 29. Juni 2016  und der dazugehörenden Wegleitung.

Orientierungsgespräch, Social Credits, Anrechnung von Studienleistungen

Weitere Dokumente, die Sie während Ihres Studiums brauchen:

Bachelorabschlussverfahren (Bachelorarbeit und Bachelorprüfungen)

Das Bachelorstudium wird mit einer Bachelorarbeit und den Bachelorprüfungen abgeschlossen. Die Wegleitung zum Bachelorverfahren sowie die Anmeldeunterlagen enthalten die wichtigsten Informationen zu diesem Abschlussverfahren. Bitte denken Sie daran, sich frühzeitig mit möglichen Prüferinnen und Prüfern bzw. Gutachterinnen und Gutachtern  in Verbindung zu setzen (ca. drei Monate vor dem Anmeldetermin). Die Prüfungsdaten geben Ihnen Auskunft über den zeitlichen Ablauf des Abschlussverfahrens. 

Sämtliche Reglemente, Merkblätter und Formulare

Sämtliche (auch ältere) Reglemente der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, die Wegleitungen zu den Studiengängen und zum Abschlussverfahren sowie Merkblätter und Formulare finden Sie auf der Reglemente-Seite der Fakultät.

Kontakt und Auskunft

Studienberatung

Studienberatung des Philosophischen Seminars

Die Studienberatung des Philosophischen Seminars gibt Studieninteressierten wie auch Studierenden Auskunft über alle Fragen, die das Studium der Philosophie angehen.

Fachstudienberatung

Cyrill Mamin M.A.
Universität Luzern
Frohburgstr. 3 / Raum 3.A53
Postfach 4466
6002 Luzern

T +41 41 229 55 33
cyrill.maminremove-this.@remove-this.unilu.ch

Studienberatung der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät 

Die allgemeine Studienberatung der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät unterstützt Studieninteressierte bei der Studienwahl und berät Studierende bei allgemeinen Fragen rund um das Studium und die Studienplanung (unter anderem Mobilität, Militärdienst, Social Credits, Zulassungsfragen). 

Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Büro 3.A39

Michaela Rohrer lic. phil.
T +41 41 229 55 15

Rahel Lörtscher lic. phil.
T +41 41 229 55 13

studienberatung-ksfremove-this.@remove-this.unilu.ch

Allgemeine Kontaktangaben des Philosophischen Seminars

Philosophisches Seminar
Universität Luzern
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466
6002 Luzern

T +41 41 229 55 31
philsemremove-this.@remove-this.unilu.ch

Seminarleitung

Prof. Dr. Martin Hartmann
martin.hartmann@unilu.ch
Raum 3.A43

Sekretariat

Monika Nideröst
T +41 41 229 55 31
monika.nideroestremove-this.@remove-this.unilu.ch
Raum 3.A53

Website des Philosophischen Seminars

Auf der Website des Philosophischen Seminars gibt es Informationen zu den Mitarbeitenden, den Forschungsschwerpunkten und den Aktivitäten des Seminars.

www.unilu.ch/philsem