Mit einer Unterrichtseinheit für die Oberstufe stellt das Religionswissenschaftliche Seminar einen neuen Teil aus dem Dokumentationsprojekt Religionsvielfalt im Kanton Luzern vor. Die Vernissage findet am 28. Oktober als öffentliche Führung statt.

Zur Unterrichtseinheit: Mit der Unterrichtseinheit gewinnen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe einen didaktisch vielseitig aufbereiteten Zugang zur Frage: "Wie sieht Vielfalt an religiösen Orten aus?" Anhand von konkreten Beispielen, Orten und Personen erkunden sie, wie religiöse Gebäude von verschiedenen Gruppen zusammen genutzt werden und welche unterschiedlichen Motivationen und Aktivitäten Menschen an solchen Orten zusammen bringen.

Die Unterlagen stehen zum kostenlosen Download auf der Website des Projekts "Religionsvielfalt im Kanton Luzern" bereit.

Sowohl die Lehreinheit "Wie sieht Vielfalt an religiösen Orten aus?" als auch die Führung bauen auf dem Audioguide "Sound of Religion" und weiteren Inhalten von "Religionsvielfalt im Kanton Luzern" auf.

Zur Vernissage: Den vielseitigen Antworten auf die Frage nach Vielfalt an religiös genutzten Orten gehen wir auch auf dem Vernissage-Spaziergang anhand konkreter Beispiele und allgemeiner religionswissenschaftlicher Boebachtungen zur Luzerner Religionslandschaft nach.

28.Oktober 2019, 17 Uhr bis ca. 18:30
Start: Bruchstrasse 11 (vis-à-vis von Bruchstr. Migros, zwischen Restaurant Tapas Cabañas & Staatsarchiv); Ende: Terrasse St. Karli Kirche
Anmeldung (bis 27.10.2019) – Spaziergang kostenlos.
Als Einstieg hören Sie bitte den Hörbeitrag 2: Religionslandschaft in einem Haus - St. Karli.

Flyer zur Unterrichtseinheit und zur Veranstaltung

 

8. Oktober 2019