Rafaela Eulberg gibt in ihrer Doktorarbeit einen Einblick in die religiösen Praktiken der sri-lankischen Hindus in der Schweiz. Dafür wurde sie von der Schweizerischen Gesellschaft für Religionswissenschaften ausgezeichnet.

Rafaela Eulberg, Gewinnerin des Fritz-Stolz-Preises

Die Studie trägt den Titel "Neue Orte für die Götter. Lokalisierungsdynamiken von Hindu-Praxis in der Schweiz im Kontext der sri-lankisch tamilischen Diaspora". Verfasst worden war diese bei Martin Baumann, Professor für Religionswissenschaft, im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms 58, "Religionsgemeinschaften, Staat und Gesellschaft".

Für ihre im vergangenen Frühjahrssemester angenommene Dissertation erhielt Rafaela Eulberg in diesem Sommer – als eine von zwei Preisträgerinnen – den Fritz-Stolz-Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Religionswissenschaft (SGR/SSSR). Die Absolventin arbeitet inzwischen als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Religionsforschung am Forum Internationale Wissenschaft (FIW) an der Universität Bonn.

Studie zeigt Flexibilität der religiösen Praktiken

In ihrer Arbeit untersucht Eulberg, wie sich die religiöse Minderheit der sri-lankischen tamilischen Hindus in der Schweiz in der Diaspora-Situation neu etabliert. Der besondere Fokus lag dabei auf den religiösen Praktiken und dem Sichtbarwerden der Gruppe in der Öffentlichkeit. Die Studie wurde mit den Instrumenten qualitativ-empirischer Forschung durchgeführt und basiert vor allem auf Interviews und teilnehmenden Beobachtungen. Rafaela Eulberg zeigt unter anderem, dass kreative Anpassungsprozesse, ausgelöst durch die veränderten Umgebungsbedingungen in der Schweiz, neue Formen religiöser Praktiken hervorbringen können.

Die SGR/SSSR vergibt den Fritz-Stolz-Preis jährlich für hervorragende Arbeiten im Bereich Religionswissenschaft. Die Auszeichnung geht in ungeraden Jahren an Masterarbeiten und in geraden an Dissertationen. Dotiert ist die Auszeichnung mit 1000 Franken für Master- und mit 2000 Franken für Doktorarbeiten. Fritz Stolz (1942–2001) war ein einflussreicher Religionswissenschaftler im deutschsprachigen Bereich und Mitbegründer der SGR/SSSR.

24. September 2018