Das Osterevangelium. Erinnerung und Erzählung, Freiburg/Brsg. 2013.

Das neue Werk von Prof. Dr. Robert Vorholt

Ziel der Studie ist es, mit exegetischen Mitteln aufzuzeigen, inwiefern die theologischen Grundparadigmen der Rede von der Auferweckung Jesu durch das neutestamentliche Osterkerygma eine erzählerische Entfaltung erfahren haben, und zugleich zu begründen, weshalb die narrativen Elemente der österlichen Botschaft zum Kern und Wesen des Osterglaubens selbst gehören. 

2. Februar 2013