Das zentrale Sujet der Professur ist eine exegetische und theologische Auslegung der neutestamentlichen Texte, die deren sachgemässes Verstehen ermöglicht. Gegenstand des Faches ist die Frage nach der Entstehung der neutestamentlichen Schriften und die Analyse der theologischen Intentionen ihrer Autoren. Im Fokus des wissenschaftlichen Interesses stehen die geistesgeschichtlichen, religionsgeschichtlichen und historischen Implikationen, die im Zuge der Entstehung der neutestamentlichen Zeugnisse eine Rolle spielen. Das Ziel des Studiums im Neuen Testament besteht darin, ein eigenes Urteil über die Genese und das theologische Format neutestamentlicher Texte fällen zu können, so dass ein eigenständiger und kritischer Umgang mit ihnen möglich wird und ihr theologisches Potenzial in der jeweiligen Gegenwart zur Sprache kommt. 

Kontakt

Universität Luzern
Professur für Exegese des Neuen Testaments
Prof. Dr. Robert Vorholt 
Frohburgstrasse 3, Raum 3.B35
Postfach 4466
6002 Luzern

T +41 41 229 52 64
robert.vorholtremove-this.@remove-this.unilu.ch