Die Wurzeln des Evangelischen Gemeinschaftswerks reichen in das Jahr 1831 zurück, als reformierte Gläubige des Kantons Bern die „Evangelische Gesellschaft des Kantons Bern“ gründeten. Als Erweckungsbewegung reagierten sie auf vorherrschende liberale Strömungen, gegen die sie sich absetzen wollten. Damals wie heute ist das EGW als eigenständiger Verein im Rahmen der reformierten Landeskirche organisiert. Um 1880 zogen Siedler reformierten Glaubens aus dem Emmental in die Gegend von Ruswil. Sie wählten die Hopösche zu ihrem geistlichen Zentrum. Heute ist das EGW Ruswil eine von 36 selbständigen Gemeinden innerhalb des EGW. Die sonntäglichen Gottesdienste werden durch verschiedene (Klein-) Gruppen sowie Kinder- und Jugendarbeit ergänzt.

Adresse und Kontakt

Evangelisches Gemeinschaftswerk
Hopösche 1
6017 Ruswil
Homepage

Kontaktperson

Pfarrer Markus Lauber
041 495 04 18
E-Mail

«Religionsvielfalt im Kanton Luzern» (www.unilu.ch/rel-LU) ist ein Projekt des Religionswissenschaftlichen Seminars der Universität Luzern.
Letzte Aktualisierung: 06.12.2016