Diese religiöse Gemeinschaft ist erloschen.

Die Universale Kirche, umbenannt in „Die Bruderschaft der Menschheit“ sieht sich als Nachfolgerichtung der Theosophischen Gesellschaft. Sie beruft sich auf das Wassermann-Evangelium von Jesus Christus und will die Menschen auf das Neue Goldene Zeitalter vorbereiten. Die Bruderschaft der Menschheit wird als „Gruppen-Avatar“ gesehen, die für die Entwicklung der Menschheit sorgen soll. Leach-Lewis propagiert eine jüdische Weltverschwörung, was zu starker Kritik führte.

Gründer ist der Engländer Peter William Leach-Lewis, der eine Theosophische Gemeinschaft kennen lernte und  1981 seine eigene Gemeinschaft etablierte. Er sieht sich als Kanal für die Botschaft spiritueller Geistiger Meister. Diese bilden eine eigene Hierarchie. Unter ihnen werden die „Chohane der Sieben Strahlen“ von Leach-Lewis betont, die in die Menschheit hinein wirken.

Zentrale und Sitz des Orakels ist das Shenandoah-Sanktuarium in Virginia/USA.

«Religionsvielfalt im Kanton Luzern» (www.unilu.ch/rel-LU) ist ein Projekt des Religionswissenschaftlichen Seminars der Universität Luzern.
Letzte Aktualisierung: 01.12.2016