In der ersten Novemberwoche findet jeweils schweizweit die "Woche der Religionen" statt. In diesem Rahmen präsentierte das Religionswissenschaftliche Seminar die neuste Auflage des Hörspaziergangs zur Religionsvielfalt in der Stadt Luzern.

Vom 3. bis 11. November war die "Woche der Religionen" in Luzern. Dieses Jahr unter Beteiligung des Religionswissenschaftlichen Seminars, mit einem geführten (Hör-)Spaziergang.

Am Montagabend, 5. November fanden sich bei kühlem aber schönem Wetter rund 20 Interessierte ein, um mit uns durch die Stadt in den Abend hinein zu spazieren und dabei Hintergründe und neue Erkenntnisse zur Religionslandschaft zu sammeln.

Die Tour setzte bei Hörbeiträgen des Audioguides "Sound of Religion" und dem Projekt Religionsvielfalt im Kanton Luzern an und präsentierte Hintergründe zu einzelnen Stationen; zusammen mit übergreifenden Inhalten und Anlaysen zur Dynamik der Religionsgemeinschaften in Stadt und Kanton. Die Führung lud ein, unterwegs genau hinzusehen und um die Ecke zu denken. Denn die Religionslandschaft ist mehr als religiöse Bauten und dynamischer als man es erwarten möchte. Dafür schärfte die Veranstaltung den Blick und präsentierte dabei Ergebnisse aus der religionswissenschaftlichen Forschung einem breiteren Publikum. 

Das Angebot wurde gut aufgenommen und soll in der kommenden "Woche der Religionen" 2019 erneut stattfinden.

12. November 2018