Movetia, die nationale Agentur für Austausch und Mobilität, ruft wiederum zur Teilnahme am Pilotprojekt Movetia goes worldwide auf. Das Pilotprojekt wendet sich an Schweizer Bildungsinstitutionen, welche neue Mobilitätsideen oder Kooperationsmodelle über die Grenzen Europas hinaus testen möchten.

Mit dem Call 2020 geht Movetia goes worldwide in die dritte Runde. Der Call 2020 hat wiederum ein zweistufiges Antragsverfahren: Interessierte Dozierende, Forschende und Hochschulangehörige können bis zum 31. Januar 2020 eine Skizze mit den grundlegenden Informationen zum Projektvorhaben einreichen.

Anfangs März wird bekannt gegeben, welches Projekt für die zweite Phase der Antragstellung zugelassen ist (Go-/No Go-Entscheidung). Bei einem positiven Entscheid muss bis zum 31. Mai 2020 ein ausgearbeiteter, detaillierter Projektantrag eingereicht werden. Weiterführende Informationen sind auf dieser Movetia Website publiziert.

12. Dezember 2019