Das Kunstforum Zentralschweiz feiert dieses Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Die Plattform für professionelles Kunstschaffen in der Zentralschweiz nimmt das Jubiläum zum Anlass, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Vom 2. bis 15. September 2016 werden in der Kornschütte Luzern Werke der Künstlerinnen und Künstler als Posterinstallation gezeigt. Am gleichen Ort findet am 7. September eine Podiumsdiskussion zum Thema "Analoge und digitale Kunsterfahrung" statt. In Stans, Sarnen, Schwyz, Zug, Luzern und Altdorf zeigen 20 Plakate Werke aller Mitglieder.

Fotos von Werken von Mitgliedern des Kunstforums
Werke von Mitgliedern des Kunstforums Zentralschweiz

Herzstück des Kunstforums ist die Website www.kunst-forum.ch. Gegen 200 Kunstschaffende aus den Kantonen Luzern, Ob- und Nidwalden, Schwyz, Uri und Zug präsentieren auf dieser Plattform ihre Werke – mittlerweile sind es fast 4000. Das Kunstforum führt zudem Kunstvermittlungsprojekte mit Studierenden der Universität Luzern durch, wo sich Kunst und Wissenschaft begegnen.

Für einmal werden aus Anlass des Jubiläums die Werke nicht digital präsentiert, sondern in Form einer Posterinstallation in der Kornschütte Luzern gezeigt. An der Finissage erhält jedes Mitglied sein Poster geschenkt. Natürlich kann vor Ort auch die Webseite www.kunst-forum.ch erkundet werden.

Fragen und Antworten zum Thema "Analoge und digitale Kunsterfahrung" bringt eine Podiumsdiskussion aufs Tapet. Unter der Leitung von Dr. Lisa Schmalzried, Lehrbeauftragte an der Universität Luzern, diskutieren der Künstler Martin Gut, Charlie Lutz, Künstler und Beiratsmitglied der ersten Stunde, Heinz Stahlhut, Beirat und Kurator Kunstmuseum Luzern, und die Kunstphilosophin Joanna Straczowski. Der Anlass findet am 7. September um 18 Uhr in der Kornschütte Luzern statt.

Das Kunstforum Zentralschweiz ist dem Philosophischen Seminar unter der Leitung von Prof. Dr. Christiane Schildknecht angegliedert .

Ausstellung Kornschütte Luzern

Öffnungszeiten: 2.9. – 15.9.2016, Mo–Fr jeweils 10–18 Uhr; Sa, So 10–16 Uhr
Vernissage: 1. September 2016, 18 Uhr
Podiumsdiskussion "Analoge und digitale Kunsterfahrung": Mittwoch, 7. September 2016, 18 Uhr
Finissage: 15. September 2016, 18 Uhr

Plakatausstellung

Stans: 2.8.2016 – 8.8.2016 auf dem Areal beim Zick-Zack Brunnen
Sarnen: 8.8.2016 – 15.8.2016 auf dem Platz vor dem Coop
Schwyz: 15.8.2016 – 22.8.2016 auf dem Hofmatt Platz vor dem Forum für Schweizer Geschichte
Zug: 22.8.2016 – 26.8.2016 auf dem Bundesplatz vor dem Coop
Luzern: 26.8.2016 – 8.9.2016 im Vögeligärtli in Luzern
Altdorf: 8.9.2016 – 16.9.2016 im Winterpark

Kontakt:
Monika Nideröst, Projektleitung, 041 229 55 31, monika.nideroest@unilu.ch

5. August 2016