Die Nutzung des Alpenraumes zur nachhaltigen Stromerzeugung - Raumplanungsrechtliche Herausforderungen

Im Rahmen der Ringvorlesung 2021/2022: Recht der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen (RNR)

Datum: 25. November 2021
Zeit: 18.15 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort: Hybrid: Uni/PH-Gebäude Raum 3.A05 (Zertifikatspflicht) und online (Zoom)

Im zweiten Vortrag der Reihe befasst sich Dr. Markus Schreiber von der Universität Luzern mit dem Thema «Die Nutzung des Alpenraumes zur nachhaltigen Stromerzeugung - Raumplanungsrechtliche Herausforderungen».

Die Nutzung alpiner Standorte für Windenergie- und Solaranlagen erfährt aktuell verstärkte Aufmerksamkeit. Windenergieanlagen in Höhenlagen profitieren von höheren Windgeschwindigkeiten, und Solaranlagen an Staumauern, auf Stauseen oder anderen Objekten in Gebirgsregionen könnten zur besonders wichtigen Stromproduktion im Winter beitragen. Raumplanungsrechtlich sind alpine Räume jedoch grundsätzlich weitgehend von Bauten freizuhalten. Der Vortrag diskutiert vor diesem Hintergrund das Potenzial alpiner erneuerbarer Energie aus rechtlicher Sicht und stellt Lösungsansätze vor.

Hybride Durchführung: Seminarraum 3.A05 (Zertifikatspflicht) und Live-Streaming:
unilu.zoom.us/j/62166373116
Meeting-ID: 621 6637 3116
Kenncode: 216993

Zur Ringvorlesung 2021/2022: Das Recht der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen (RNR) strebt eine Gesamtschau der meist sektoriell betrachteten Rechtsmaterien an, die sich mit Schutz und Nutzung der natürlichen Ressourcen Kulturland, Wald, Wasser und Naturraum (Fauna und Flora) beschäftigen. Der Ausgleich der damit verbundenen divergierenden Interessen ist letztlich nicht bloss eine interessante juristische Fragestellung, sondern ein grundlegender Wendepunkt für die künftige Gestaltung menschlichen (Über)Lebens.

Flyer Ringvorlesung 2021/2022 (Termine, Programm)