Anfang Juni 2019 startet an der Universität Luzern unter dem Patronat der UNESCO die zweite internationale Sommerakademie zum Thema "Ethik in einem globalen Kontext". Neu richtet sie sich mit je spezifischen Programmen an Doktorierende und Master-Studierende.

Motivierte Teilnehmende der ersten «Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context».

Die "Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context" (LSUE) findet vom 3. bis 8. Juni 2019 am Institut für Sozialethik ISE statt. 30 ausgewählte Teilnehmende aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichen Fachrichtungen befassen sich mit ethischen Herausforderungen in Bereichen wie Umwelt-, Wirtschafts- und interkulturelle Ethik, Ethik der Menschenrechte, interreligiöser Dialog, Flucht/Migration, biomedizinische Ethik sowie die ethische Auseinandersetzung mit Digitalisierung und Robotisierung und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Spezielles Programm für Doktorierende und Master-Studierende
Neu richtet sich die LSUE mit einem je speziellen Programm an Doktorierende und an Master-Studierende. Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger, Leiter des Instituts für Sozialethik ISE und Direktor der LSUE, erläutert: "Dies ermöglicht es uns, noch spezifischer auf die Interessen und Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmenden einzugehen und schafft Raum für neue Gefässe. Die Möglichkeiten der Interaktion unter allen Teilnehmenden soll aber weiterhin wichtiger Bestandteil des Projektes bleiben."

Interdisziplinär und international
Der Kreis der Dozierenden (Faculty) ist interdisziplinär und international. Die Faculty ist praxisorientiert und vereint Expertinnen und Experten aus internationalen Organisationen, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft, Kunst sowie des interreligiösen und transkulturellen Dialogs. Bereits haben nationale und internationale Experten ihre Teilnahme zugesagt, u. a.:

  • Dr. Susana Chacón, Vizepräsidentin des Club of Rome
  • Ani Zonneveld, Gründerin und Präsidentin von "Muslims for Progressive Values"
  • Prof. Dr. Boudewijn de Bruin, Professor für Finanzethik, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Groningen
  • Thomas Coombes, Leiter Brand und stellvertretender Direktor, Communications, Amnesty International
  • Prof. Dr. Stephan Rothlin, Direktor des Macau Ricci Institute und Gründer & CEO der Rothlin International CSR Management Consulting, Beijing & Hong Kong

Ein praxisnaher und handlungsorientierter Dialog bildet den Nährboden für ein stetig wachsendes, globales Netzwerk von verantwortungsvollen Entscheidungsträgerinnen und -trägern, die sich austauschen, beraten, zusammenarbeiten und gemeinsam forschen. "Know how, act now" prägt als Leitgedanke das Projekt.

Bewerbung ab jetzt möglich
Doktorierende und Master-Studierende weltweit aus verschiedenen Fachbereichen können sich für die "Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context" bewerben, indem sie ihr Interesse an ethischen Fragestellungen der Gegenwart und Zukunft im globalen Kontext aufzeigen und konkrete Pläne haben, wie sie mit den im Zuge der Summer University angeeigneten Kenntnissen in ihrem Kontext und ihrer akademischen Arbeit eine positive Wirkung erzielen können und wie sie sich in das globale und interdisziplinäre Netzwerk von in Wissenschaft und Forschung tätigen Menschen substanziell einbringen werden.

Anmeldung und Informationen
Deutsch: www.unilu.ch/summer-university-de
Englisch: www.unilu.ch/summer-university-en

Kontakt
Juliette Wyler
Universität Luzern
Theologische Fakultät / Institut für Sozialethik ISE
Frohburgstrasse 3 | Postfach 4466 | 6002 Luzern
T +41 41 229 52 27
juliette.wylerremove-this.@remove-this.unilu.ch

 

13. Dezember 2018