Die Absolventinnen und Absolventen des Nachdiplomstudiums Berufseinführung 2014–2016 haben ihre Abschlusszertifikate erhalten.

Die Absolventinnen und Absolventen (v.l.): Gabriele Carlo Balducci, Kerstin Rödiger, Flavia Schürmann, Bartek Migacz, Natalie De Lisa, Niklaus Hofer und Francesco Marra.

Die Abschlussfeier des Nachdiplomstudium Berufseinführung (NDS BE) fand am 15. Juni im Haus Bruchmatt in Luzern statt. Dekan Prof. Dr. Martin Mark und der Regens des Bistums Basel, Dr. Thomas Ruckstuhl, überreichten die Diplome. Das Grusswort der Luzerner Regierung überbrachte Dr. Karin Pauleweit, Leiterin der Dienststelle Hochschulbildung und Kultur. Für die Kursleitung verantwortlich zeichnete Dr. Elke Freitag und für die spirituelle Begleitung Dr. Stephan Leimgruber – beide vom Priesterseminar St. Beat.

Die Absolventinnen und Absolventen hatten sich in ihren als Gruppenarbeiten konzipierten Abschlussarbeiten mit den beiden Themen "Im Vertrauen wachsen. Existentielle, theologische und pastorale Überlegungen zu Schwangerschaft und Geburt" und "Pilgernd unterwegs sein" befasst.

Die Absolventinnen und Absolventen des NDS BE 2014–2016:

Gabriele Balducci, von Magione (Italien), im Pastoralraum Allschwil-Schönenbuch (BL)
Natalie De Lisa, von Schaffhausen (SH), im Pastoralraum Neuhausen-Hallau (SH)
Niklaus Hofer, von Meggen (LU), im Pastoralraum Bischofsberg (TG)
Francesco Marra, von Cosenza (Italien), im Pastoralraum Muri und Umgebung (AG)
Bartek Migacz, von Muszynka (Polen), im Pastoralraum am Mutschellen (AG)
Kerstin Rödiger, von Hof (Deutschland), in Frenkendorf-Füllinsdorf (BL)
Flavia Schürmann, von Egerkingen (SO), im Pastoralraum Niederamt (SO)

Das zweijährige NDS BE wird vom Bistum Basel in Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Luzern durchgeführt und richtet sich an Personen, die einen kirchlichen Dienst im Bistum Basel übernehmen wollen. Sie absolvieren nach Abschluss des Theologiestudiums eine ergänzende Ausbildung in theologisch-praktischen Gebieten, im Bereich der Persönlichkeitsbildung sowie der spirituellen Praxis. Die Berufseinführung führt zur Priesterweihe sowie zur Institutio für Pastoralassistentinnen und -assistenten. Mehr Informationen

Am vergangenen Sonntag, 12. Juni, ist Diakon Bartek Migacz, der an der Universität Luzern auch sein Theologiestudium absolviert hat, von Bischof Felix Gmür zum Priester geweiht worden. Am 29. Mai hatte Weihbischof Denis Theurillat durch die Institutio Gabriele Balducci, Kerstin Rödiger und Flavia Schürmann sowie Gheorghe Zdrinia (Absolvent NDS BE 2013–2015) in den ständigen Dienst als Pastoralassistentinnen bzw. -assistenten ins Bistum Basel aufgenommen.

Weitere Auskünfte:
Prof. Dr. Martin Mark, Dekan der Theologischen Fakultät, martin.markremove-this.@remove-this.unilu.ch, Tel. 041 229 52 68
Dr. Thomas Ruckstuhl, Regens des Bistums Basel, thomas.ruckstuhlremove-this.@remove-this.bistum-basel.ch, Tel. 079 210 99 76

16. Juni 2016