Mussie Zerai, Ursula Wolf, Thomas Cottier, Ingrid Fulmer und Jerome Bickenbach: Im Rahmen des diesjährigen Dies Academicus der Universität Luzern wird diesen fünf Persönlichkeiten die Ehrendoktorwürde zugesprochen. Brigitte Mürner-Gilli erhält den Titel als Ehrensenatorin.

Am 5. November findet der akademische Feiertag der Universität Luzern, der Dies Academicus, statt. Im Fokus stehen die Festansprache von Bundesrat Ignazio Cassis und die Vergabe der Ehrendoktorate und des Titels einer Ehrensenatorin.

Ehrensenatorin

Brigitte Mürner-Gilli war die erste Regierungsrätin und Bildungsdirektorin des Kantons Luzern (1987–1999). Der Senat der Universität Luzern ehrt Frau Mürner-Gilli im Rahmen des Dies Academicus mit dem Titel der Ehrensenatorin der Universität, als Dank und Anerkennung für ihre hohen Verdienste um die Universität Luzern.

Die Fakultäten und das Departement für Gesundheitswissenschaften und Medizin ehren:

Theologische Fakultät

Mussie Zerai, Diözesanpriester der Eparchie von Asmara-Eritrea und Gründer der Institution "Habeshia"

Kein Festvortrag vorgesehen

Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Prof. Dr. Ursula Wolf, Seniorprofessorin für Philosophie, Universität Mannheim, Deutschland

Festvortrag: "Moralische Rechte ohne Würde" (5. November, 18.15 Uhr, Hörsaal 7) Agenda-Eintrag

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Prof. em. Dr. iur. Thomas Cottier, emeritierter Professor für Europa- und Wirtschaftsvölkerrecht, Universität Bern

Festvortrag: "Souveränität heute" (4. November, 17.15 Uhr, Hörsaal 8) Agenda-Eintrag

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Prof. Dr. Ingrid Fulmer, Professorin für Human Resource Management, School of Management and Labor Relations, Rutgers University, Piscataway/New Brunswick, New Jersey, USA

Der Festvortrag wird zu einem späteren Zeitpunkt gehalten; Informationen zu gegebener Zeit in der Agenda der Universität Luzern

Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin

Prof. em. Dr. Jerome Bickenbach, Professor für Disability Studies, Bioethik und Rechtsphilosophie, Queen's University, Kingston, Kanada

Der Festvortrag wird zu einem späteren Zeitpunkt gehalten; Informationen zu gegebener Zeit in der Agenda der Universität Luzern

 

Die Laudationes mit den Begründungen für die Vergaben werden am Dies Academicus verlesen – sie sind nach dem Anlass online abrufbar. Am Festakt erfolgt auch die Verleihung des Preises für die Lehre sowie der Dissertationspreise, die Preisträgerinnen und -träger werden vor Ort bekanntgegeben. Erstmals wird dieses Jahr die Auszeichnung "Alumna und Alumnus des Jahres" vergeben.

Coronabedingt findet der Anlass für ein geladenes Publikum gleichzeitig in Altdorf und an der Universität Luzern statt sowie als Livestream unter www.unilu.ch/dies-2020. Mit Nidwalden, vertreten durch Regierungsrat und Bildungsdirektor Res Schmid, ist auch dieses Jahr ein Zentralschweizer Gastkanton dabei.

Mehr Informationen zum Dies Academicus 2020

14. Oktober 2020