Dr. iur. Corinna Seiberth erhält für ihre Dissertation "Private Military and Security Companies in International Law" (Intersentia, 2014) den Ciardi Prize 2015.

Dr. iur. Corinna Seiberth.

Die International Society for Military Law and the Law of War verlieh Corinna Seiberth am 17. April 2015 den mit 1500 Euro dotierten Ciardi Preis anlässlich des 20. Kongresses der Vereinigung in Prag. Die Vereinigung mit Sitz in Brüssel fördert originelle Forschung im Bereich des Militärrechts und des humanitären Völkerrechts und würdigt das Buch folgendermassen: "The author's comprehensive approach to the sensitive issue of PMC/PSC deserves the greatest appreciation for the depth and clarity of the analysis. Dr. Seiberth offers effective and innovative solutions in order to enhance the protection of civilians from violations of international humanitarian law."

Corinna Seiberth war vom 1. März 2008 bis 15. September 2010 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Sebastian Heselhaus und von 2010 bis 2012 SNF-Stipendiatin für angehende Forschende an der Universität Nottingham. Seit 2014 ist sie Amtsjuristin beim Schweizerischen Bundesarchiv und seit Frühjahrssemester 2015 Lehrbeauftragte an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Wir gratulieren Corinna Seiberth und wünschen Ihr viel Erfolg für ihre berufliche Zukunft.

Zur Website der International Society for Military Law and the Law of War

28. April 2015