Anerkennungspreis für Prof. Dr. Mira Burri

Mira Burri, ausserordentliche Professorin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, erhält den Anerkennungspreis des Luzerner Regierungsrats. Dies als Würdigung für ihre Forschung im Bereich des digitalen Wandels und des internationalen Handelsrechts.

Prof. Dr. Mira Burri

Wie es in der am heutigen Dienstag publizierten Medienmitteilung des Kantons heisst, trägt Prof. Dr. Mira Burri «[m]it ihrem Engagement [...] zum guten Ruf und zur akademischen Exzellenz der Universität Luzern bei, zur internationalen Vernetzung des Wissenschaftsstandorts Luzern und damit zum kantonalen Gemeinwohl in einem umfassenden Sinne».

Prof. Dr. Mira Burri, geboren 1975, ist per 1. September 2021 zur ausserordentlichen Professorin für Internationales Wirtschafts- und Internetrecht berufen worden. Sie ist seit April 2016 als Lehr- und Forschungsbeauftragte sowie Managing Director für Internationalisierung an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern tätig. Zuvor war sie unter anderem Forschungsleiterin am World Trade Institute der Universität Bern, wo sie bereits zu Themen der Medien- und Kommunikationsregulierung promoviert (2006) und habilitiert (2015) hatte. Als erste Forscherin der Universität Luzern hat Mira Burri eine Projektfinanzierung des prestigeträchtigen ERC (European Research Council) eingeworben; und zwar im Umfang von 1,6 Mio. Euro für ihre Studie «Trade Law 4.0». Es handle sich hierbei um eine «bahnbrechende Forschung auf internationaler Ebene», wie es im Communiqué des Kantons heisst.

Neben Burri wird auch der Grafiker Niklaus Troxler mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet. «Der Regierungsrat freut sich sehr, [...] zwei herausragende Persönlichkeiten zu würdigen, die für Lebensqualität, Innovation, Zusammenhalt und Nachhaltigkeit stehen – die Eckpfeiler der Luzerner Kantonsstrategie», wird der Luzerner Regierungspräsident Reto Wyss zitiert. Die feierliche Übergabe des Preises findet am 13. September statt. Der Anerkennungspreis des Regierungsrates wird jedes Jahr an Personen oder Organisationen vergeben, die sich in besonderer Weise um das allgemeine Wohl oder um das Ansehen des Kantons Luzern verdient gemacht haben. Er ist mit einem Preisgeld von 10'000 Franken dotiert, das in diesem Fall unter den beiden Ausgezeichneten geteilt wird.

Aktuelles Interview mit Mira Burri zu Ihrem Projekt «Trade Law 4.0»

8. Juni 2021