News
23. Juni 2020
Nationalfonds fördert drei Forschungsvorhaben

Durch Drittmittel des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) in der Höhe von rund 616'000 Franken kann zum einen eine Forschung zur Ontologie weitergeführt werden. Zum anderen erhalten zwei Nachwuchsforschende die Möglichkeit, ihre Studien im Ausland zu vertiefen.

News
23. Juni 2020
Verwaltungsrecht: Sanktionsformen im Fokus

Für sein Dissertationsprojekt zu Sanktionen im Verwaltungsrecht absolviert Manuel Kreis einen sechsmonatigen Forschungsaufenthalt. Möglich macht dies ein Mobilitätsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds (SNF).

News
2. Mai 2020
Erster Jahresbericht des Instituts für Wirtschaft und Regulierung WiRe

Mit einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema "Hochpreisinsel Schweiz" feierte das Institut für Wirtschaft und Regulierung WiRe im Januar 2019 seine Gründung. Im eben veröffentlichten Jahresbericht blickt das WiRe auf das erste Jahr zurück.

News
5. März 2020
Luzerner Team im Semifinale der Regional Rounds des John H. Jackson Moot Courts zum WTO Recht

Auch das aktuelle Luzerner John H. Jackson Moot Court Team hat es direkt ins Semifinale der Lokalrunde in Kiew geschafft.

News
25. November 2019
Jus-Studierende erhalten Einblick in die Tätigkeit der WEKO

Der Lehrstuhl Diebold und die Fachschaft Jus der Universität Luzern (Fajulu) besuchen mit einer Gruppe interessierter Jus-Studierenden die Wettbewerbskommission (Weko) in Bern.

News
8. Oktober 2019
Wettbewerbspolitik im Gegenwind

Nicolas Diebold und Simon Jäggi zeigen in ihrer Analyse der Gesetzgebung aus Sicht der Wettbewerbspolitik auf, dass wettbewerbsfördernde Vorlagen immer weniger mehrheitsfähig sind. Im Gegenteil: Protektionismus hatte in der vergangenen Legislatur Hochkonjunktur. Eine Auslegeordnung.

News
14. August 2019
Dissertation von Martin Ludin publiziert

Dr. Martin Ludin analysiert in seiner Dissertation zum Thema "Privilegierte Vergaben innerhalb der Staatssphäre" die Voraussetzungen, nach denen öffentliche Aufträge an staatsnahe Betriebe direkt und ohne Ausschreibung vergeben werden dürfen. Die Dissertation ist nun als Buch erschienen.

News
17. Mai 2019
«Der alles regulierende Staat ist letztlich eine Fiktion»

Das neu geschaffene Institut Wirtschaft und Regulierung sorgt im Dschungel von Vorschriften und Sanktionen für mehr Durchblick. Denn neue Technologien und ein globalisierter Markt erfordern andere Arten von Regulierungen. Die Rolle des Staates muss dabei völlig neu definiert werden.

News
23. Februar 2019
Tagung zum Submissionskartell

Am 13. Februar 2019 fand an der Universität Luzern die vom Institut für Wirtschaft und Regulierung sowie der Staatsanwaltsakademie durchgeführte Konferenz «Das Submissionskartell – eine rechtliche Auslegeordnung» statt. Dass Submissionskartelle gleichzeitig unterschiedliche Rechtsgebiete tangieren, zeigten mehrere Expertenreferate. Sie deckten neben kartellrechtlichen Aspekten mögliche vergaberechtliche Sanktionen, die zivilrechtliche Haftung bis hin zur Strafverfolgung ab.

News
15. Februar 2019
Energierechtstagung 2019

Am 31. Januar fand an der Universität Luzern die Energierechtstagung 2019 statt. Diese beleuchtete die rechtliche Umsetzung der Energiestrategie 2050, insbesondere in Form des erst seit 2018 in Kraft befindlichen neuen Energiegesetzes.