Zugang zu Bibliotheks-Arbeitsplätzen ab Montag

Ab Montag, 1. März 2021 weitet die Bibliothek im Uni/PH-Gebäude den Zugang für Studierende und die Öffentlichkeit aus. Lese- und Arbeitsplätze in der Bibliothek dürfen unter Auflagen wieder genutzt werden.

Ein Tropfensystem mit Ampel regelt den Zutritt zur Bibliothek.

Dienstleistungen wie Ausleihe und Rückgabe von Medien, Kopieren und Scannen stehen zur Verfügung. Neu liegen wieder Zeitungen und Zeitschriften zum Lesen auf. Die Lern- und Arbeitsplätze können unter Einhaltung der Schutzmassnahmen wieder genutzt werden. Die Anzahl Plätze ist begrenzt. Auskunft über die Platzsituation bietet der «Seat Navigator», welcher online über die aktuelle Auslastung informiert sowie die genaue Anzeige freier, belegter oder für eine Pause verlassener Plätze ermöglicht.

Das Uni/PH-Gebäude wird ab dem 1. März für Studierende und die Öffentlichkeit ausschliesslich für den Zugang zur Bibliothek und zum Studiladen geöffnet sein. Alle übrigen Bereiche wie Hörsäle, Seminarräume, Tutorium oder Foyer bleiben geschlossen beziehungsweise abgesperrt. Weiterhin gelten in der Bibliothek – wie im ganzen Uni/PH-Gebäude – ein Mindestabstand von 1,5 Metern und die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske. Das Essen und Trinken in den Räumen der Bibliothek ist nicht gestattet.

Seit dem 18. Januar ist das Uni/PH-Gebäude für Studierende und die Öffentlichkeit geschlossen. Der Zutritt zur Bibliothek ist über den Nachzugang eingeschränkt möglich. Die Ausweitung des Angebots ab 1. März erfolgt, nachdem der Bundesrat die Covid-Massnahmen gelockert hat.

Die Bibliothek ist zu folgenden Zeiten offen:
Montag bis Freitag 7.30 bis 18.30 Uhr (Gebäude: 7.00 bis 19.00 Uhr)
Samstag 9.00 bis 15.30 Uhr (Gebäude: 8.30 bis 16.00 Uhr)

Der Zutritt ist nur über den Haupteingang an der Frohburgstrasse möglich. Der Infodesk beim Haupteingang ist von Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr besetzt.

Weitere Infos: www.unilu.ch/safecorona

26. Februar 2021