Seit mehreren Jahren nehmen Teams von Studierenden der Universität Luzern erfolgreich am European Law Moot Court teil. Für diese fiktiven Gerichtsverfahren werden sie aus über 100 Bewerber-Teams ausgewählt und qualifizieren sich für einen der vier Regional Finals in Europa und den USA.

Dieses Jahr tritt nun die Universität Luzern das erste Mal als Ausrichter eines der vier Regional Finals an. Vom 23. bis 25. Februar 2012 treten zwölf Teams aus Europa und den USA gegeneinander an und werden in Englisch und Französisch ihre Plädoyers halten. Ab Freitagnachmittag (Obergericht) bis Samstagnachmittag (Regierungsgebäude) sind die Verhandlungen für Publikum geöffnet. Nutzen Sie diesen interessanten Einblick.

20. Februar 2012