Die nächste "Lucerne Summer University: Ethics in a Global Context LSUE" findet im Sommer 2021 statt. Nun sind die ersten Dozierenden bekannt – unter anderem IKRK-Präsident Peter Maurer und Leoluca Orlando, Bürgermeister von Palermo. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger (oben links) mit den Teilnehmenden der LSUE 2019

Vom 10. bis 15. Juni 2021 treffen an der Universität Luzern zum dritten Mal renommierte Expertinnen und Experten auf Masterstudierende und Doktorierende aus aller Welt, um sich gemeinsam mit hochaktuellen ethischen Fragen und Herausforderungen auseinanderzusetzen. Die internationale Sommeruniversität ist in ihrer Form einmalig; sie bietet eine einzigartige Plattform, um moralische Fragestellungen und ethische Herausforderungen über Wissenschaftszweige hinweg nachhaltig und systematisch in einem globalen Kontext zu diskutieren. 

Interdisziplinär, vernetzt, praxisnah

Dem Institut für Sozialethik an der Theologischen Fakultät angegliedert, wird die LSUE von Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger geleitet. Die LSUE bildet die Kernveranstaltung des von der UNESCO patronierten Projekts "Building a Global Network for Sustainable Responsibility". Bei der kommenden Durchführung gerät eine Vielfalt von Themen in den Blick: Ethik der Menschenrechte; Geschlechtergerechtigkeit; Wirtschafts-, Finanz- und Unternehmensethik; Ethik der Digitalisierung, Automatisierung, Robotisierung und der Einsatz von künstlicher Intelligenz; Bio-, Medizin-, und Umweltethik.

Durch Projektworkshops und Kolloquien sollen eigene wissenschaftliche Arbeiten sowie praktische Projekte von 20 ausgewählten Doktorierenden und 10 Masterstudierenden gefördert und diskutiert werden. Der Dialog über die Grenzen von akademischen Fächern, Kulturen und Weltanschauungen hinweg ermöglicht die gemeinsame Suche nach Lösungen in einem globalen Kontext, soll zu gegenseitiger wissenschaftlicher und persönlicher Bereicherung führen und in die Praxis hinausstrahlen. Im Sinne des Leitgedankens "Know how, act now" wird auf die Förderung einer angewandten Ethik Wert gelegt.

Namhafte Dozierende

Mehrere Experteninnen und Experten aus der ganzen Welt haben bereits zugesagt, dass sie mit verschiedenen Beiträgen an der LSUE 2021 mitwirken werden:

  • Peter Maurer, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK)
  • Akaliza Keza Ntwari, Unternehmerin; Mitgründerin von "Girls in ICT Rwanda"; Mitglied des UN High-Level Panel on Digital Cooperation
  • Leoluca Orlando, Bürgermeister von Palermo, Jurist und Politiker 
  • Mona Mijthab, Gründerin von MOSAN, Dozentin für Strategisches Design
  • Gunoo Kim, Professor für Recht, Gwangju Institute of Science and Technology, Südkorea
  • Katiúscia Ribeiro, Dozentin für African Philosophy and Ethics, Women's Thoughts and Community Relations, Federal University of Rio de Janeiro, Brasilien
  • Arne Manzeschke, Präsident der Europäischen Forschungsgesellschaft für Ethik Societas Ethica; Professor für Anthropologie und Ethik für Gesundheitsberufe, Evangelische Hochschule Nürnberg, Deutschland

Weitere Informationen und Anmeldung

21. September 2020