Im "Fokus" des neuen Uni-Magazins stehen die acht neuen drittmittelfinanzierten Forschungsprojekte an der Universität Luzern. Beispielhaft wird das Projekt "Imame, Rapper, Cybermuftis" vorgestellt.

Neben dem "Fokus" gibt es noch viel mehr zu entdecken: So werden etwa Nenad Stojanovic und sein Ambizione-Forschungsprojekt zum Thema "Diskriminierung bei Wahlen" vorgestellt. Geschichtsprofessor Valentin Groebner spricht im Interview über "hässliche Touristen". Philosophieprofessor Martin Hartmann ermutigt dazu, mit dem Integrierten Studiengang PPE aus dem "Fachgefängnis auszubrechen". Und im Beitrag der Zentral- und Hochschulbibliothek geht es um die neuesten Entwicklungen und Angebote in Sachen E-Books.

uniluAKTUELL wird von der Öffentlichkeitsarbeit der Universität Luzern herausgegeben. Das Magazin erscheint viermal pro Jahr und ist als Print-, als Online- und als Tablet-Version erhältlich. Es liegt an der Universität auf und wird kostenlos an Abonnentinnen und Abonnenten versandt. Mehr Informationen und Archiv  

uniluAKTUELL im App Store
uniluAKTUELL auf Google play 

1. Dezember 2014