Armeeangehörige können sich die höhere militärische Kaderausbildung ab dem Frühjahr 2017 an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät mit ECTS-Punkten anrechnen lassen.

Die Höhere Kaderausbildung der Armee (HKA) und die Universität Luzern pflegen bereits seit dem Jahr 2007 eine Partnerschaft, zu der gemeinsame Lehrveranstaltungen und gegenseitige Einladungen gehören. Nun werden an der neu gegründeten Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Anrechnungen ausgesprochen, wie sie etwa die Universitäten St. Gallen und Zürich schon kennen.

Medienmitteilung des VBS

Auskunft:
Dave Schläpfer, Mitarbeiter Kommunikation Universität Luzern, +41 41 229 50 92, dave.schlaepferremove-this.@remove-this.unilu.ch 

11. November 2016