Das Institut für Sozialethik ISE nimmt Forschung und Lehre in Sozialethik wahr. Diese umfasst die wissenschaftliche Reflexion der ethischen Dimension gesellschaftlicher Zusammenhänge, Herausforderungen und Fragen. Dabei stehen Institutionen, Strukturen und Systeme im Fokus.

Auf dieser wissenschaftlichen Basis wird das ISE im Bereich seiner Dienstleistungen zum Gesprächspartner für Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Medien auf lokaler, nationaler, regionaler und internationaler Ebene.

NEUES BUCH: Digital Transformation and Ethics (Nomos Verlag)

Videoporträt Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger

Was ist richtig? Was ist gut? Einblick in die theologische Ethik.

Professur für Theologische Ethik

Forschung und Lehre der Moraltheologie und der Sozialethik

News

News
1. April 2020
Resetter: Interview mit Prof. Peter G. Kirchschläger zum Thema «Wir lernen die menschliche Verletzbarkeit anders kennen»

Seit bald drei Wochen steht das öffentliche Leben in der Schweiz praktisch still.

News
31. März 2020
20 Minuten: Beitrag von Prof. Peter G. Kirchschläger zum Thema "Die Schweiz steht vor einem ethischen Konflikt"

Sind Menschenleben wichtiger als das Wohl der Wirtschaft – das wird in den USA bereits diskutiert. Auch in der Schweiz wird es laut Ethikern zu dieser Debatte kommen.

News
24. März 2020
Berufung in Arbeitsgruppe des Bundes zum Thema Mobilität 4.0

Prof. Dr. Peter G. Kirchschläger ist vom Bundesamt für Strassen ASTRA in die Arbeitsgruppe «Mobility 4.0» gewählt worden. Diese hat die Aufgabe, Forschungsbedarf zu Schwerpunktthemen des ASTRA zu ermitteln und das Forschungsprogramm umzusetzen.

Kontakt

Universität Luzern
Institut für Sozialethik ISE
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466
6002 Luzern

T +41 41 229 52 26 (Sekretariat)
iseremove-this.@remove-this.unilu.ch
Präsenzzeit: Di. 8.00 – 16.30, Mi. u. Do. 8.00 – 13.00 Uhr