Die Schwerpunkte des Lehrstuhls von Prof. Bernhard Rütsche bilden das Allgemeine Verwaltungsrecht und öffentliche Verfahrensrecht, das Medizin- und Gesundheitsrecht sowie das öffentliche Wirtschaftsrecht. Im Einzelnen umfassen Lehre und Forschung am Lehrstuhl namentlich folgende Themengebiete: 

Allgemeines Verwaltungsrecht

  • Öffentliches Verfahrensrecht
  • Rechtsstaatliche Grundprinzipien
  • Methodenlehre des öffentlichen Rechts
  • Fragen staatlicher Regulierung
  • Vollzug des Verwaltungsrechts
  • Staatshaftungsrecht

Medizin- und Gesundheitsrecht

  • Heilmittelrecht (Arzneimittel und Medizinprodukte)
  • Spitalplanung und Spitalfinanzierung
  • Forschung am Menschen
  • Fortpflanzungsmedizin und Gentechnologie
  • Bio- und Medizinethik

Öffentliches Wirtschaftsrecht

  • Wirtschaftsfreiheit und Wettbewerbsneutralität
  • Rahmenbedingungen des Wettbewerbs
  • Fragen der Grundversorgung (service public)

Auf Bachelorstufe liest Prof. Rütsche Allgemeines Verwaltungsrecht und leitet die Verbundveranstaltung (intradisziplinäre Fallbesprechungen aus Sicht des öffentlichen Rechts, Zivilrechts und Strafrechts). Hinzu kommen jährlich stattfindende Seminare im Bereich des Medizin- und Gesundheitsrechts und zu anderen öffentlich-rechtlichen Themen. Auf Masterstufe bietet Prof. Rütsche Lehrveranstaltungen zum Gesundheitsrecht und öffentlichen Wirtschaftsrecht (Wettbewerbsrecht) an.

Im Rahmen des PhD-Programms Biomedical Law and Ethics (BmEL) führt Prof. Rütsche an der Universität Zürich jährlich Veranstaltungen zum Medizin- und Gesundheitsrecht für Doktorierende durch. In das PhD-Programm können auch Doktorierende der Universität Luzern aufgenommen werden.

Das Zentrum für Recht & Gesundheit (ZRG) verfolgt den Zweck, Forschung und Lehre im Bereich des Medizin- und Gesundheitsrechts zu vernetzen und weiterzuentwickeln. Besondere Anliegen sind dabei die wissenschaftliche Zusammenarbeit über die Fach- und Fakultätsgrenzen hinweg sowie die Förderung des akademischen Nachwuchses. Das Zentrum wird von fünf Mitgliedern der Fakultät aus den Fachbereichen öffentliches Recht, Privatrecht, Strafrecht und Grundlagen geleitet. Im Rahmen des Zentrums werden mehrere, vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützte Forschungsprojekte durchgeführt.