KOMMENDE VORTRÄGE

 

Weitere Informationen folgen in Kürze

 

 

VERGANGENE VORTRÄGE

 

16.05.2018: Prof. Marett Leiboff (University of Wollongong), Memory and Nostalgia in Law

02.05.2018: Prof. Dan Burk (University of California, Irvine), Exhaustion of Rights in Digital Objects

14.03.2018: Prof. Luigi Nuzzo (Università del Salento), Globale Rechtsgeschichte im Kontext: westlicher Kolonialismus in China

28.11.2017: Dr. Phil C. W. Chan (Institute for Security and Development Policy, Stockholm), Human Rights and Democracy with Chinese Characteristics?

19.10.2017: Bundesrichter Thomas Stadelmann, Justizkommunikation - neue und 'alte' Medien

23.05.2017: Dr. Matthew H. Birkhold (Ohio State University), The Rules of Eighteenth-Century Fan Fiction: A New History of the Literary Commons and Moral Rights

05.05.2017: Dr. Gergely Deli (Széchenyi-István-Universität von Győr), Das Ende der Political Correctness im Verfassungsrecht? Ungarns Gratwanderung beim neuen Grundgesetz

16.03.2017: Prof. John Gardner (Oxford), Discrimination Law: What is it Good For?

06.12.2016: Prof. Daniela Carpi (Verona), Shakespeare Between Law and Literature

25.05.2016: Prof. Dr. Susanne Krasmann (Hamburg), Das Geheimnis als politische Praxis - und seine schwierige Beziehung zum Recht

22.03.2016: Dr. Christoph Good (Zürich), Unternehmen als Normsetzer im Menschenrechtsbereich 

17.09.2015: Prof. Dr. Miodrag Jovanovic (Belgrad), International Law as a Subject of Legal Philosophy 

15.09.2015: Prof. Dr. Miodrag Jovanovic (Belgrad), Was sind kollektive Rechte?

05.05.2015: Dr. Thomas Coendet (Oxford), Wege zur juristischen Argumentationstheorie

25.02.2015: Prof. Dr. Gunther Teubner (Frankfurt/Main), Verfassungen jenseits des Nationalstaats: Wie bewältigen sie ihre Gründungsparadoxien?

07.10.2014: Prof. Dan Burk (California, Irvine), Intellectual Property and the Two Cultures: Where Science Meets the Law?

01.10.2014: Prof. Dr. Paul Tiedemann (Giessen), Fichte und die Identitätstheorie der Menschenwürde

19.05.2014: Prof. Dr. Milos Vec (Wien), Verrechtlichung, Entrechtlichung, Rechtsvermeidung: Ordnungsbildung jenseits des Nationalstaates als Herausforderung der Rechtsgeschichte

08.05.2014: Prof. Frederick Schauer (Virginia), Freedom of Expression: Philosophical Foundations and Legal Adjudication in a Comparative Perspective

03.12.2013: Prof. Alain Pottage (LSE), Addictio. A Legal Archaeology of Alienation

08.10.2013: Dr. Christoph Goos (Bonn), Innere Freiheit. Von der (Un-)Möglichkeit, die Menschenwürde zu definieren

13.05.2013: Prof. Dr. Stephan Buchholz (Marburg), Juristischer Beweis, dass ein Mensch ein Mensch sei

17.04.2013: Prof. Emilios Christodoulidis (Glasgow), Constitutionalism in Europe: Disquieting Developments

06.11.2012: Prof. Dennis Patterson (EUI/Swansea/Rutgers), Law and Neuroscience: Philosophical and Legal Challenges

17.04.2012: Prof. Dr. Brigitte Basdevant-Gaudemet (Paris), L'Islam en France et en Europe - une perspective juridique

13.03.2012: PD Dr. Martin P. Schennach (Innsbruck), "Von gemains Nucz wegen haben wir bis auf Widerrufen also geordnet und geseczt ...". Zur Formierung und Intensivierung landesfürchtlicher Gesetzgebung im ausgehenden Mittelalter

13.12.2011: Prof. Peter Drahos (Canberra), Six Minutes to Midnight - Can Intellectual Property Save the World?

15.11.2011: Dr. Alberto Ghibellini (Genua), What is by Nature Right? Remarks on Leo Strauss's Criticism of Legal Positivism and Modern Natural Rights 

13.04.2011: Prof. Dr. Jens Petersen (Potsdam), Adam Smith als Rechtstheoretiker

23.02.2011: Prof. Dr. em. Clausdieter Schott (Zürich), Die Adoption - ein modernes und uraltes Rechtsinstitut 

18.01.2011: Prof. Mick Dodson (Australian National University), Dream Shields, Carpets and Crocodiles. Protecting Indigenous Knowledge and Intellectual Property - the Australian Experience. The Story So Far

04.11.2010: Prof. Dr. Antonio Manuel Hespanha (Lissabon), À quel point est-il moderne le droit de la modernité?

27.10.2010: Dr. Fatima Kastner (Hamburg/Bielefeld), Globale Erinnerungskultur: Zur Universalisierung von Unrechtserfahrungen in der Weltgesellschaft

25.05.2010: Prof. Dr. Claudio Mignone (Genua), Die gegenwärtigen und künftigen Rechtsgrundlagen des italienischen Universitätssystems

05.05.2010: Prof. Dr. Michael Hagner (ETH Zürich), Der Hauslehrer. Über Sexualität, Kriminalität und Medien um 1900

26.04.2010: Bundesrichter Dr. Hans Wiprächtiger, Justiz und Öffentlichkeit

30.11.2009: Prof. Dr. Paolo Comanducci (Genua), I rapporti tra diritto, morale e politica

29.10.2009: Prof. Dr. Peer Zumbansen (Osgoode Law School, Toronto), Globalisierung und Recht: Methodologische Herausforderungen für Rechtstheorie und -soziologie 

30.04.2009: Prof. Dr. Ulrich Falk (Mannheim), Urteilsverzerrungen. Ein interdisziplinäres Problem im Spannungsfeld von Psychologie, Geschichte, Recht und Rhetorik 

09.03.2009: Prof. Dr. Ulfrid Neumann (Frankfurt), Rechtsgeltung - ein Scheinproblem der Rechtsphilosophie?