Das Zentrum Lehre (ZELE) ist zuständig für die Entwicklung universitären Lehrens und Lernens.

Das ZELE unterstützt die Universitäre Lehrkommission (ULEKO), bietet Beratung und Schulung für Dozierende in allen Frage der Hochschullehre an und führt eine grundlegende hochschuldidaktische Ausbildung für angehende Dozierende durch. Es ist zudem die Kontaktstelle zu Gymnasien und zu Schweizer Jugend forscht. Darüber hinaus vernetzt sich das ZELE national und international mit Partnerorganisationen zum Thema Hochschuldidaktik.

Informationen für Dozierende

Förderung innovativer Lehrprojekte

Die Uni Luzern fördert Lehrveranstaltungen, die ausgetretene Pfade verlassen und didaktisch-methodisch neues Terrain erkunden wollen. Eine Lehrveranstaltung kann mit bis zu CHF 4´000.- gefördert werden. Die finanziellen Mittel können für die Gestaltung und Durchführung der Lehrveranstaltung eingesetzt werden, nicht jedoch als Honorar für den oder die Dozierende. Dem maximal vierseitigen Antrag, in dem die didaktische Konzeption dargelegt wird, muss ein detailliertes Budget beigelegt werden. Weiterführende Informationen und Beispiele bereits geförderter Lehrprojekte finden Sie hier.

Basiskurs Hochschuldidaktik

Im Basiskurs Hochschuldidaktik (ehemals "Ouverture") erwerben die Teilnehmenden die Kompetenzen, eine eigene Lehrveranstaltung kritisch reflektiert zu gestalten und durchzuführen. Zielgruppe sind Dozierende mit wenig bis keiner Lehrerfahrung, die sich in diesem Bereich weiterbilden möchten. Die Weiterbildung richtet sich hauptsächlich an Assistierende und Doktorierende. Der Basiskurs beginnt im Herbstsemester und besteht aus fünf ganztägigen Workshops, vier 90-minütigen Einsätzen und zwei kurzen schriftlichen Arbeiten, verteilt auf zwei Semester. Dank des modularen Aufbaus können die Inhalte und auch die zeitliche Gestaltung auf individuelle Bedürfnisse angepasst werden. Weitere Informationen erhalten sie hier.

Weiterbildungen

Die einzelnen Workshops des Basiskurses Hochschuldidaktik sind grundsätzlich für alle Dozierenden geöffnet. Bei Überbelegung gilt jedoch, dass die Teilnehmenden des Basiskurses Vorrang haben. Eine Liste aller aktuell angebotenen Kurse finden Sie hier.

Tag der Lehre

Der Tag der Lehre bietet Dozierenden eine Bandbreite an Themen rund um das Lehren und Lernen an der Universität Luzern. Hier sollen Dozierende neue Ideen für die Lehre mitnehmen und zur Reflexion über die eigenen Lehrpraxis angeregt werden. Am ersten Tag der Lehre haben wir mit Keynote Speaker Jürgen Handke (Uni Marburg) einen Einblick in das Inverted Classroom Model erhalten. Der nächste Tag der Lehre wird voraussichtlich im Frühjahrssemester 2019 stattfinden.

Methodensammlung für die Lehrveranstaltung

Sind Sie auf der Suche nach Inspiration für Ihre Lehrveranstaltung? Ob Varianten klassischer Gruppenarbeit, Methoden, die das Schreiben als Arbeitstechnik fördern, digitale Unterstützung im Präsenzunterricht oder online-learning: hier finden Sie Anregung. Alle angebotenen Methoden werden hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten kurz erläutert. Ausserdem finden Sie die notwendigen Links und nützliche Tutorials. [Inhalt ist im Aufbau]

Open Educational Resources

Verwenden Sie Lehrbücher in Ihrer Lehrveranstaltung? Haben Sie auch schon Lehrvideos eingesetzt? Im Internet findet sich eine sehr grosse Zahl frei verfügbarer und zum Teil extra für den universitären Unterricht konzipierter Videos: Ebenso gratis und vielfältig einsetzbar wie die bewährten Lehrbücher. Hier finden Sie eine kommentierte Liste an qualitativ hochwertigen Resourcen. Tipps zur Verwendung im Unterricht finden Sie hier.

Didaktische Diskurse

Metakognition, Backward Design, Bologna, die Digitalisierung der Lehre und die Hattie-Studie: Wollen Sie den Überblick über die aktuellen Entwicklungen behalten? Hier finden Sie Zusammenfassungen und kommentierte Links, mit denen Sie bei den aktuellen hochschuldidaktischen Diskursen mitreden können und dabei vielleicht sogar Inspiration für die nächste Lehrveranstaltung erhalten. [Inhalt ist im Aufbau]

Informationen für Studierende

Sprachkurse

Die Studierendenorganisation Luzern (SOL) bietet Sprachkurse an, die von Studierenden für Studierende durchgeführt werden. Diejenigen Studierenden, die ein Semester lang eine Sprache unterrichten wollen, erhalten folgende Unterstützung: Am Semesteranfang können Sie an einem "Crashkurs Sprachdidaktik" teilnehmen und während des Semesters gibt es zwei Feedbackrunden, in der sich die Sprachlehrenden austauschen können und Tipps für konkrete Fragen erhalten. Sollten Sie bestimmte Arbeitsmaterialien benötigen, kann das Zentrum Lehre diese für Sie besorgen. Am Ende des Sprachkurses erhalten Sie ein Zertifikat über Ihren Einsatz, das vom Zentrum Lehre und der SOL unterschrieben wird. Wollen Sie einen Sprachkurs anbieten? Melden Sie sich bitte bei der SOL. Für eine Liste der aktuell angebotenen Sprachkurse und weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Workshops von Studierenden für Studierende

Organisiert vom Zentrum Lehre werden Tutorate von Studierenden für Studierende angeboten. Die Themen behandeln die gesamte Spanne studentischer Wissensproduktion: Word für Seminararbeiten, Powerpoint für Fortgeschrittene, Studieren mit Citavi, Grundlagen visueller Gestaltung, Arbeiten mit Texten, usw. Für eine Übersicht der aktuellen Angebote klicken Sie bitte hier. Wollen Sie einen Kurs anbieten, für den Sie sogar Social Credits (KSF & WF) erwerben können, so melden Sie sich bitte direkt beim zentrum.lehreremove-this.@remove-this.unilu.ch

Informationen für Gymnasiastinnen und Gymnasiasten

Schnupperstudium Early Bird

Mit dem "Early Bird-Programm" bietet die Universität Luzern begabten Schülerinnen und Schülern der Gymnasialstufe die Möglichkeit, einzelne Lehrveranstaltungen zu besuchen. Für weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Fokus Matura-Arbeit

Immer im Frühjahrssemester werden die besten Matura-Arbeiten von einer Jury ausgewählt und im Foyer der Uni Luzern ausgestellt, begleitet von einer festlichen Einführungsveranstaltung. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Auskunftspersonen für Maturaarbeiten

Forscherinnen und Forscher der Universität stellen sich Gymnasiastinnen und Gymnasiasten als Ansprechpartner für Fragen bei der Maturaarbeit zur Verfügung. Die Nutzung des Angebots ist in Absprache mit der Lehrperson der Mittelschule möglich.Die Themenbereiche und Kontaktdaten entnehmen Sie bitte der untenstehenden Liste.

Liste der Auskunftspersonen für Matura-Arbeiten

Methodenworkshop zur Matura-Arbeit

Im Frühjahr bietet die Universität Luzern einen Methodenworkshop für Matura-Arbeiten an. Gymnasiasten und Gymnasiastinnen, die an Ihrer Matura-Arbeit schreiben oder dies unmittelbar vorhaben, können sich dafür kostenlos anmelden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Werkstattgespräche (Religionswissenschaft und Theologie)

Ein Austausch zwischen Gymnasiasten und Gymnasiastinnen und Dozierenden nach Mass: Eine Schulklasse verfolgt an der Universität Luzern ein Referat. Danach besteht die Möglichkeit zur Diskussion (Gesamtdauer 45-60 Minuten). Der Besuch an der UNILU kann mit einer Znünipause oder einer Gebäudeführung ergänzt werden.

Weitere Informationen zu den Werkstattgesprächen

Schweizer Jugend forscht: G&S-Studienwoche

Jedes Jahr im Herbst finden die Studienwochen für Geistes- und Sozialwissenschaften an verschiedenen Schweizer Universitäten statt, auch an der Uni Luzern. Die G&S-Studienwochen werden von Schweizer Jugend forscht in Zusammenarbeit mit diesen Universitäten organisiert. Interessierte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten können sich hier ab August für eines der Programme anmelden.

Mitarbeitende

Dr. Bernhard Lange

Leiter Zentrum Lehre
Raum: 3.A23
T +41 41 229 51 20
bernhard.langeremove-this.@remove-this.unilu.ch
Präsenzzeit: Mo. - Do.

Mehr Infos zu Dr. Bernhard Lange

 

 

Kontakt

Universität Luzern
Zentrum Lehre
Raum: 3.A23
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466
6002 Luzern

T +41 41 229 51 20
zentrum.lehreremove-this.@remove-this.unilu.ch
Präsenzzeit: Mo. - Do.