Für Studierende und Mitarbeitende der Universität Luzern bestehen Verfahren und Massnahmen zum Schutz vor sexueller Belästigung. 

Diese sind in den Richtlinien für den Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz und im Studium vom 13. Dezember 2011 enthalten. Eine Zusammenfassung dieser Massnahmen findet sich in der Broschüre Grenzen setzen – mit Respekt begegnen, die im Foyer aufliegt und an der Fachstelle für Chancengleichheit sowie an den Dekanaten bezogen werden kann.

Broschüre "Grenzen setzen - mit Respekt begegnen"
Richtlinien für den Schutz vor sexueller Belästigung im Studium

Vertrauenspersonen

Sind universitätsangehörige Personen von sexueller Belästigung betroffen, können diese unter drei Vertrauenspersonen frei wählen, an wen sie sich wenden möchten. 

Daniel Kunz

Dozent und Projektleiter am Zentrum für Lehre und Bildung der Hochschule Luzern
T +41 41 367 48 77
daniel.kunzremove-this.@remove-this.hslu.ch

Maria Lichtsteiner-Müller

lic.phil. Psychologin FSP, Leiterin Psychologische Beratungsstelle der Universität, Hochschule und Pädagogischen Hochschule LuzernT +41 41 228 47 52

maria.lichtsteinerremove-this.@remove-this.phlu.ch / inforemove-this.@remove-this.pblu.ch
www.pblu.ch

Ursula Levy-Sidler

Eidg. anerk. Psychotherapeutin ASP, externe Vertrauensperson
Gibraltarstrasse 12, 6003 Luzern
T +41 79 284 61 31
levysidlerremove-this.@remove-this.bluewin.ch
www.psychotherapie-levysidler.ch

Abklärungen

Für Abklärungen gemäss Art. 15 der oben erwähnten Richtlinien ist die untersuchende Person zuständig:

Foto Roland Norer

Prof. Dr. iur. Roland Norer

Stellvertretende untersuchende Person
T +41 41 229 53 83  
roland.norer@unilu.ch

Mehr Informationen zu Prof. Dr. Roland Norer