Stipendium

Unter bestimmten Voraussetzungen können Studierende eine finanzielle Unterstützung beantragen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten Merkblatt Studierendenfonds
und Gesuchantrag.

Grundsätzlich wenden sich Studierende in Erstausbildung für Ausbildungsbeiträge an den Wohnkanton der Eltern. Die Gesuchsunterlagen für Ausbildungsbeiträge des Kantons Luzern können auf der Seite der Berufs- und Weiterbildungen im Kanton Luzern heruntergeladen werden. Weitere kleinere Stipendien werden laufend zur Bewerbung am Aushang ausgeschrieben. 

Weitere Informationen und Stipendienmöglichkeiten:

Reduktion von Studiengebühren

Eine Reduktion oder der Erlass von Studiengebühren ist für Studierende möglich, die die finanziellen Mittel für die Studiengebühren aufgrund einer schwerwiegenden persönlichen Notlage nicht oder nur teilweise aufbringen können. Bitte entnehmen Sie weitere Informationen dem Merkblatt.

Finanz- und Budgetberatung

Bei Fragen rund um Finanzen und das persönliche Budget informiert und berät die Bud­get­beratungsstelle der Frauenzentrale Luzern. Die Kosten für Beratung sind von den persönlichen finanziellen Möglichkeiten abhängig. Für eine persönliche Beratung ist eine vorherige telefonische Terminvereinbarung mit der Geschäftsstelle erforderlich.

Fachstelle Volljährigenunterhalt

Betreffend Unterhaltszahlungen in der Ausbildung wenden Sie sich bitte an die Fachstelle Volljährigenunterhalt. Sie ist seit 1.08.2012 ebenfalls bei der Frauenzentrale Luzern angesiedelt.

Kontakt
Frauenzentrale Luzern
Töpferstrasse 5
6004 Luzern
Frauenzentrale

Budget

Die Studien- und Lebenskosten sind sehr individuell. Die Angaben sind als Richtwerte in CHF zu verstehen und beziehen sich auf Mindestausgaben.

BudgetpostenBetrag in CHF
Miete600.00
Nebenkosten (Telefon, Internet *)200.00
Verpflegung400.00
Krankenkasse, Versicherung250.00
Transport80.00
Kleider, Wäsche, Hygiene70.00
Freizeit, Taschengeld150.00
Total1750.00

* Radio und Fernsehen sind in der Schweiz melde- und gebührenpflichtig. Sie müssen all Ihre Geräte bei Billag anmelden. Detaillierte Informationen, eine Gebührenübersicht und die Online-Anmeldung finden Sie hier.

Finanzinstitute

Die Universität Luzern arbeitet mit den folgenden Finanzunternehmen zusammen. Als Studierende profitieren Sie mit einem Konto bei einem dieser Finanzunternehmen zu speziellen Konditionen:

Luzerner Kantonalbank (LUKB Studentenklub)
Credit Suisse (Privatkonto)
Postfinance (Ausbildungskonto)

 

 

Versicherungen

AHV (Alters- und Hinterbliebenenversicherung)

Studierende, die an der Universität immatrikuliert und AHV-pflichtig sind (ab 1. Ja­nu­ar nach erfülltem 20. Lebensjahr), erhalten von derAusgleichskasse des Kan­tons Luzern im Winter des laufenden Studienjahres einen Fragebogen und ein Rundschreiben betreffend Geltendmachung der AHV/IV/EO-Beiträge. 

Bestimmungen 

Alle Studierenden mit zivilrechtlichem Wohnsitz in der Schweiz (unabhängig ihrer Nationalität oder ihres Geschlechtes) sind ab dem 1. Januar des Jahres, das ihrem 20. Geburtstag folgt, AHV/IV/EO-beitragspflichtig. 

Von der Beitragspflicht sind jedoch befreit: 

  • ausländische Staatsangehörige, die in der Schweiz einzig Studien nachgehen ohne hier Wohnsitz zu nehmen
  • Studierende, deren Einkommen aus einer Erwerbstätigkeit im Laufe des Kalenderjahres mindestens CHF 4’406.00 beträgt; dem Fragebogen muss je­doch die Lohnbescheinigung beigelegt und an die Ausgleichskasse Luzern zurückgesandt werden.

    Folgende Leistungen sind AHV/IV/EO-beitragspflichtig und deshalb dem Lohn gleichgestellt:

    - Entschädigung gemäss Erwerbsersatzordnung für Dienstleistende in Armee, 
    - Zivildienst und Zivilschutz
    - Taggelder der eidgenössischen Invalidenversicherung
    - Entschädigungen der Arbeitslosenversicherung
    - Mutterschaftsentschädigung
  • Verheiratete Studierende, deren Ehepartner oder Ehepartnerin aus einer Erwerbstätigkeit (gegebenenfalls zusammen mit dem Arbeitgeber oder der Arbeitgeberin) mindestens den doppelten jährlichen AHV/IV/EO-Minimalbeitrag (2007: CHF 890.00 entsprechend einem beitrags­pflichtigen Lohn von mindestens CHF 8’812.00) entrichtet haben.