Das Institut für Jüdisch-Christliche Forschung fördert judaistische Lehre und Forschung an der Universität Luzern, engagiert sich im jüdisch-christlichen Dialog und ermöglicht durch die Institutsstiftungen Studien- und Sprachaufenthalte in Israel.

Weitere Informationen zur Judaistik in Luzern finden Sie auf der Seite der Professur für Judaistik und Theologie.

 

Hauptvorlesung Professoren Assmann Hörsaal 5: Aufgrund der hohen Zahl an TeilnehmerInnen der Hauptvorlesung «Gedächtnis – Erinnern und Vergessen» muss der Raum gewechselt werden. Neu findet ab 09.10.2017 die Vorlesung im Hörsaal 5, im Erdgeschoss der Universität Luzern statt.

News

News
12. September 2017
Doppel-Gastprofessur für Forscher-Ehepaar Assmann

In diesem Herbstsemester erhält das Institut für Jüdisch-Christliche Forschung (IJCF) gleich zweifachen Besuch: Mit den Wissenschaftlern Aleida und Jan Assmann sind im Rahmen der traditionellen IJCF-Gastprofessur während eines Semesters zwei Forschende mit internationalem Renommee im Haus.

News
24. Juli 2017
Schöpfer der Thesen von Seelisberg im Fokus

Vor 70 Jahren fand in Seelisberg UR die Dringlichkeitskonferenz gegen Antisemitismus statt, aus der zehn bahnbrechende Thesen hervorgingen. Deren geistiger Urheber geriet im deutschen Sprachraum fast in Vergessenheit – das soll sich nun ändern.

News
21. Juli 2017
Mount Zion Award 2017 für Schriftsteller Amos Oz

In diesem Jahr geht der renommierte Mount Zion Award an den israelischen Autoren Amos Oz. Gewürdigt wird auf diese Weise sein 2014 erschienener Roman "Judas".

Kontakt

Universität Luzern
Institut für Jüdisch-Christliche Forschung
Frohburgstrasse 3, Raum 3.B36
Postfach 4466
6002 Luzern

T +41 41 229 52 17
F +41 41 229 52 15
ijcfremove-this.@remove-this.unilu.ch

Öffnungszeiten
Mo. – Mi. 
09.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr