Mit diesem Studiengang kann ein auf die Anforderungen des gymnasialen Unterrichtsfachs Religionslehre abgestimmter Masterabschluss, verbunden mit dem Lehrdiplom für das höhere Lehramt, erworben werden. Das Studienangebot ist an der Theologischen Fakultät angesiedelt und wird in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Religionswissenschaft der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät sowie mit der Pädagogischen Hochschule Luzern angeboten.

Einführungstage für Neustudierende

Herbstsemester 2017
Donnerstag/Freitag, 14./15.09.2017
Programm

Frühjahrssemester 2018
Freitag, 16.02.2018

Studieninhalte

An Mittelschulen werden Schülerinnen und Schüler unterrichtet, die verschiedenste religiöse und weltanschauliche Positionen einnehmen. Zum Auftrag des Unterrichtsfachs Religionslehre gehört es daher nicht mehr nur, Kenntnisse über den christlichen Glauben und seine Wurzeln in der israelitisch-jüdischen Tradition zu vermitteln, sondern alle wichtigen religiösen Traditionen kennen zu lernen. Ziel ist eine offene und dialogbereite Auseinandersetzung, wie auch das Verständnis von anti- und areligiösen Weltanschauungen.

Das fachwissenschaftliche Studium umfasst die Studienbereiche Theologie, Ethik, Judaistik, Religionswissenschaft und Philosophie. Das Lehrdiplomstudium ist in die Fachbereiche Pädagogik/Psychologie, Allgemeindidaktik, Fachdidaktik und berufspraktische Studien gegliedert.

Lehrveranstaltungen

Vorlesungsverzeichnisse

Das Vorlesungsverzeichnis der Universität Luzern zeigt das gesamte Lehrangebot für den Studiengang Religionslehre mit Lehrdiplom an der Theologischen Fakultät, an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät und an der Pädagogischen Hochschule Luzern. Es enthält detaillierte Informationen über die einzelnen Lehrveranstaltungen sowie Angaben zu den jeweiligen Studienleistungen und Credits.

Beachten Sie bitte, dass die Angaben zu den Lehrveranstaltungen nur im UniPortal (Vorlesungsverzeichnis) stehen und aktualisiert werden. In der Informationszeile "Neuigkeiten" (unterhalb des Lehrveranstaltungstitels) wird speziell auf Änderungen hingewiesen.

Anmeldung

Für die Lehrveranstaltungen in Luzern ist eine Anmeldung über das UniPortal (Zugang im Footer) notwendig. Eine allfällige Anmeldung per E-Mail an die Dozentin oder den Dozenten ist kein Ersatz hierfür. Informationen zum Anmeldeprozedere finden Sie im Leitfaden "Anmeldung Lehrveranstaltungen TF" im UniPortal. Beachten Sie bitte die Termine der Anmeldung:

Herbstsemester 2017Mo 04.09. – Fr 22.09.2017
Frühjahrssemester 2018Mo 05.02. – Fr 23.02.2018

Aufbau

Umfang und Dauer

Das Masterstudium in Religionslehre umfasst 120 Credits (Cr) gemäss European Transfer and Accumulation System (ECTS) und dauert in der Regel 4 Semester (2 Jahre).

Der Studiengang für das Lehrdiplom umfasst 60 Cr. Da nicht alle Lehrveranstaltungen im Rahmen dieses Studiums in jedem Semester angeboten werden können, ist der Erwerb des Lehrdiploms innert eines Jahres kaum möglich. Es empfiehlt sich, das Lehrdiplomstudium früh zu beginnen und dieses Studium parallel zum Masterstudium zu führen. Die Verleihung des Lehrdiploms setzt den Masterabschluss voraus.

Ein Teilzeitstudium und damit eine längere Studiendauer sind möglich.

Fachwissenschaftliches Masterstudium

Das fachwissenschaftliche Studium umfasst die Studienbereiche Theologie, Ethik, Judaistik, Religionswissenschaft und Philosophie. Je nach vorliegendem Bachelorabschluss werden die einzelnen Fächer unterschiedlich gewichtet. Prinzipiell müssen Studierende mit einem Bachelorabschluss in Theologie einen grösseren Anteil Religionswissenschaft absolvieren, Studierende mit einem Abschluss in Religionswissenschaft einen grösseren Anteil Theologie.

Masterstudium bei Bachelor TheologieMasterstudium bei Bachelor Religionswissenschaft 
Theologie16 CPTheologie36 CP
Religionswissenschaft36 CPReligionswissenschaft 16 CP
Ethik15 CPEthik 15 CP
Religionspädagogik 4 CPReligionspädagogik 4 CP
Philosophie15 CPPhilosophie 15 CP
Judaistik4 CPJudaistik 4 CP
frei wählbar aus obigen Fächern5 CPfrei wählbar aus obigen Fächern 5 CP
Masterarbeit25 CPMasterarbeit 25 CP
Insgesamt120 CPInsgesamt 120 CP

Masterarbeit

Da es sich beim MA Religionslehre um einen fachwissenschaftlichen Master handelt, der zwar auf die Bedürfnisse des gymnasialen Religionsunterrichts zugeschnitten, aber unabhängig von dieser Berufsausbildung ist, wird auf eine Themenbeschränkung auf religionspädagogische Inhalte bei der Masterarbeit verzichtet. Die Masterarbeit kann deshalb in allen oben genannten Fächern geschrieben werden.  

Lehrdiplomstudium

Das Lehrdiplomstudium kann nur von Studierenden absolviert werden, die im Masterstudium Religionslehre immatrikulieret sind. Es beinhaltet Lehrangebote der Theologischen Fakultät der Universität Luzern (Fachdidaktik) und der Pädagogischen Hochschule Luzern (Allgemeine Didaktik, Pädagogik, Psychologie) sowie berufspraktische Studien an einer anerkannten Mittelschule.

Fachdidaktik (Religionspädagogik, Spezielle Fachdidaktik, Methodik)30 CP
Allgemeine Didaktik, Pädagogik, Psychologie15 CP
Berufspraktische Studien15 CP
Insgesamt60 CP

Studienabschluss

Das Fachstudium wird mit dem Titel "Master of Arts in Religionslehre" (engl. Masterdiplom "Master of Arts in Secondary Education Religion", abgekürzt MA Religionslehre) abgeschlossen. 

Das Lehrdiplom berechtigt zum Titel "Diplomierte Lehrerin/Diplomierter Lehrer  für Maturitätsschulen (EDK) im Fach Religionslehre".

Sprachen

Deutsch

Studierende müssen über ausreichende Kenntnisse der Unterrichtssprache in Wort und Schrift verfügen. Es gelten die Bestimmungen der Zulassungsrichtlinien der Universität Luzern.

Praktika

Zum Lehrdiplomstudium gehören berufspraktische Studien. Diese   berufspraktische Ausbildung hat zum Ziel, die Studierenden in die Unterrichtspraxis einzuführen. Durch den Kontakt mit Schule und Unterricht gewinnen sie einen Einblick in das Berufsfeld einer Lehrkraft der Sekundarstufe II. In der Auseinandersetzung mit Schülerinnen und Schülern, mit dem Fach Religionslehre, den zu vermittelnden Inhalten, den Methoden und durch eigene Reflexion lernen die Studierenden, ihren Unterricht so zu planen, durchzuführen und zu evaluieren, dass sie im Stande sind, ihre Schülerinnen und Schüler zu fördern und die Lehrplanziele zu erreichen.

Die berufspraktische Ausbildung orientiert sich an den Standards professioneller Kompetenzen und gewährleistet einen engen Austausch zwischen Theorie und Praxis. Zur berufspraktischen Ausbildung gehört ein Praktikum an einer anerkannten Mittelschule. 

Konzept Berufspraktische Ausbildung

Mobilität

Angebote für Incoming-Studierende

Mobilitätsstudierenden steht das Lehrangebot des fachwissenschaftlichen Masterstudiums an der Theologischen und der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät offen. Es gilt die Rahmenstudienordnung der Theologischen Fakultät der Universität Luzern (siehe "Reglemente, Merkblätter, Formulare").

Angebote für Outgoing-Studierende 

Verlangte Studienleistungen, die von Studierenden an einer anderen Hochschule erbracht werden, werden an das Masterstudium Religionslehre mit Lehrdiplom angerechnet.

Information und Beratung

Das International Relations Office der Universität Luzern informiert über alle Fragen der Studierendenmobilität (Rubrik International). Sie können sich ausserdem an den Studienleiter, Andreas Kessler, wenden: andreas.kesslerremove-this.@remove-this.unilu.ch.

Berufsperspektiven

Das verliehene Lehrdiplom ist von der Schweizerischen Konferenz der Kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) anerkannt und schweizweit gültig. Es berechtigt zum Unterrichten des gymnasialen Fachs Religionslehre. Das Lehrdiplom qualifiziert zudem zur Lehrtätigkeit in weiteren oder ähnlichen Unterrichtsfächern mit Schwerpunkt Religion, Philosophie und Ethik an Maturitätsschulen, Fachmittelschulen und anderen Schulen der Sekundarstufe II.

Anmeldung und Zulassung

Anmeldung

Es gelten die allgemeinen Anmeldemodalitäten, Fristen und Gebühren der Universität Luzern. Angaben zu den Fristen sowie alle weiteren Informationen zur Online-Anmeldung finden Sie im UniPortal (Zugang im Footer) oder bei den Studiendiensten der Universität Luzern: Anmeldung und Zulassung (Studiendienste).

Zulassung

Zum Studiengang Master of Arts in Religionslehre mit Lehrdiplomstudium wird zugelassen, wer einen Bachelorabschluss in katholischer, christkatholischer oder evangelischer Theologie, in Religionspädagogik oder im Lehramtsstudium für das Schulfach Religionslehre, in Religionswissenschaft oder im integrierten Studiengang Kulturwissenschaften der Universität Luzern mit Major Religionswissenschaft besitzt. Studierende mit verwandten Abschlüssen können ein Zulassungsgesuch an die Studienleitung stellen.

Eignungsabklärung für das Lehrdiplomstudium

Im Rahmen der berufspraktischen und didaktischen Ausbildung erfolgt eine Abklärung der Eignung für den Lehrberuf. Diese richtet sich nach den Empfehlungen der Schweizerischen Konferenz der Pädagogischen Hochschulen (COHEP). Sie umfasst berufsrelevante Kompetenzen wie Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeit, Reflexions- und Teamfähigkeit, Berufsrollenübernahme, Arbeitsverhalten und Belastbarkeit. 

Anrechnung bereits erbrachter Studienleistungen

Verlangte Studienleistungen, die bereits auf Masterstufe in einem anderen Studiengang oder an einer anderen Hochschule erbracht worden sind, werden auf Antrag der Studentin/des Studenten von der Studienleitung geprüft und angerechnet.

Information und Beratung

Für studiengangspezifische Fragen der Zulassung oder für weitere Beratungen steht Ihnen der Studienleiter Religionslehre, Dr. Andreas Kessler (siehe "Kontakt und Auskunft"), als Ansprechperson zur Verfügung.

Kontakt und Auskunft

Dr. theol. Andreas Kessler

Studienleiter

andreas.kesslerremove-this.@remove-this.unilu.ch

Raum: 3.B23

Prof. Dr. Monika Jakobs

Verantwortliche Person der Theologischen Fakultät 

T +41 41 229 52 46
monika.jakobsremove-this.@remove-this.unilu.ch

Raum: 3.B30