Doktorat

Im Anschluss an das erfolgreich absolvierte Masterstudium Theologie können wissenschaftlich besonders interessierte und qualifizierte Studierende eine Dissertation verfassen und den Grad einer Doktorin oder eines Doktors der Theologie erlangen.

Studieninhalte

Im Rahmen des Promotionsstudiums erschliessen die Doktorandinnen und Doktoranden selbständig ein individuell gewähltes Forschungsgebiet und verfassen zu einer mit der zuständigen Fachprofessorin/dem zuständigen Fachprofessor abgesprochenen Thematik und unter ihrer/seiner Anleitung eine Dissertation. Das Promotionsstudium wird mit einem Doktorexamen und der Publikation der Arbeit abgeschlossen.

Voraussetzung für die Promotion ist ein mit "magna cum laude" oder "summa cum laude" erworbener Master in römisch-katholischer Theologie oder ein äquivalenter Abschluss.

Lehrveranstaltungen

Vorlesungsverzeichnisse

Das Vorlesungsverzeichnis der Universität Luzern enthält detaillierte Informationen über die einzelnen Lehrveranstaltungen sowie Angaben zu den jeweiligen Studienleistungen und Credit Points. Das Vorlesungsverzeichnis der Theologischen Fakultät ist ein Auszug ihrer Lehrveranstaltungen aus diesem Verzeichnis. Es ist im Dekanat auch in gedruckter Form erhältlich.

Beachten Sie bitte, dass die Angaben zu den Lehrveranstaltungen nur im UniPortal (Vorlesungsverzeichnis) aktualisiert werden. In der Informationszeile "Neuigkeiten" (unterhalb des Lehrveranstaltungstitels) wird speziell auf Änderungen hingewiesen.

Sprachen

Deutsch

Studierende müssen über ausreichende Kenntnisse der Unterrichtssprache in Wort und Schrift verfügen. Es gelten die Bestimmungen der Zulassungsrichtlinien der Universität Luzern.

Alte Sprachen

Sie haben ausserdem genügende Kenntnisse in den alten Sprachen Latein, Griechisch und Bibelhebräisch oder in Modernhebräisch nachzuweisen. Die erforderlichen Kompetenzen in zwei der genannten Sprachen können im Verlauf des Bachelorstudiums und in der dritten Sprache im Masterstudium an der Fakultät nachgeholt werden. Studierende, die nicht zweimal "Theologie" als Nebenfächer belegen, sind von der dritten Sprache befreit. 

Die Ergänzungsstudien in den alten Sprachen umfassen jeweils 2 Semester zu 2 Semesterwochenstunden (SWS) und ergänzende Veranstaltungen im Umfang von 1 SWS. Die unbenotete Prüfung findet am Ende des zweiten Semesters statt. Die erworbenen Credits aus den auferlegten Sprachkursen werden nicht für das Studium angerechnet. Werden aber zusätzliche Sprachkurse belegt, können deren Credits im Wahlbereich angerechnet werden.

Mobilität

Das International Relations Office der Universität Luzern informiert in seinem Webauftritt über alle Fragen der Studierendenmobilität (Rubrik International). Dort finden Sie auch unsere fakultätsspezifischen Informationen. Ausserdem können Sie sich an den Mobilitätsbeauftragten der Theologischen Fakultät wenden: lic. theol. Markus Wehrli (siehe "Kontakt und Auskunft").

Anmeldung und Zulassung

Anmeldung

Die Studiendienste der Universität Luzern informieren über die allgemeinen Modalitäten der Anmeldung und Zulassung (Studiendienste). Die Anmeldung erfolgt im UniPortal (Zugang im Footer).

Zulassung

Zum Promotionsverfahren wird zugelassen, wer einen mit mindestens dem Gesamtprädikat "magna cum laude" bestandenen Masterabschluss in römisch-katholischer Theologie oder einen anderen gleichwertiger Abschluss besitzt, während mindestens vier Semestern ein theologisches Promotionsstudium absolviert, eine Dissertation in dreifacher Ausfertigung einreicht und in der Regel während der Dauer des gesamten Promotionsstudiums immatrikuliert ist.

Information und Beratung

Genügen Ihnen die Angaben auf der Internetseite "Anmeldung und Zulassung" nicht, wenden Sie sich bitte für allgemeine Fragen an die Studiendienste der Universität Luzern (Rubrik Universität). Für studiengangspezifische Fragen der Zulassung steht Ihnen der Studienberater der Theologischen Fakultät, lic. theol. Markus Wehrli (siehe "Kontakt und Auskunft"), als Ansprechperson zur Verfügung.

Kontakt und Auskunft

Bitte kontaktieren Sie die Professur, die das Fachgebiet vertritt, in welchem Sie Ihre Doktorarbeit schreiben möchten.