Vereinigung für Umweltrecht

Datum: 28. November 2018
Ort: Hotel Arte, Olten

Das Bundesgesetz über die Luftreinhaltung (LRV), seit 1. März 1986 in Kraft, hat massgeblich zur Verbesserung der Luftqualität in der Schweiz beigetragen. Da- bei konnten die gesundheitsgefährdenden Stoffe Stickoxide, Schwefeldioxide und Feinstaub beträchtlich reduziert werden. Dennoch ist vielerorts die Verschmutzung nicht – wie erhofft – zurückgegangen und die gesundheitlichen Risiken für den Menschen bleiben weiterhin akut. Ebenfalls beeinträchtigen weiterhin hohe Stickstoffeinträge aus der Landwirtschaft ökologisch wertvolle Lebensräume wie Waldstandorte, Magerwiesen oder Moorgebiete. Die VUR nimmt die jüngste LRV Revision deshalb zum Anlass, eine Bilanz der Luftreinhaltepolitik bzw. -rechts zu ziehen und einen Blick auf die kommenden Herausforderungen zu richten.

Link zur Veranstaltung