Das Zen Zentrum Offener Kreis wurde von interreligiös interessierten Personen 2006 unter dem Namen «Interreligiöses Meditationszentrum» gegründet. Das Zentrum versteht sich als «Ort der Stille und Schönheit mitten in der Stadt» und verfügt seit 2015 über ein neu erbautes Zendo, ein Meditationsraum für Schweigemeditation. Der schön und ruhig gestaltete Raum bietet Platz für 40 Personen. Der Altarraum ist interreligiös gestaltet und vertreten sind unterschiedliche Traditionen wie Christentum, Buddhismus, Judentum und «Schamanismus» (lt.Selbstaussage). Das Zentrum bietet regelmässig dienstags und donnerstags von 6.30 bis 8 Uhr Morgenmeditation und dienstags und donnerstags Abendmediation an. Auch weitere Angebote wie Zen für Kinder und Erwachsene, schamanische Trommelreise und Lichtheilungsmeditation bestehen. Dokusan, das Einzelgespräch mit dem Zen-Lehrer bzw. der -lehrerin, findet zweimal monatlich statt. Sechsmal jährlich bietet das Zentrum Zazenkai an, einen Tag mit Meditation, Gehmeditation, Rezitation und Vortrag. Die Leistung des Zen Zentrums hat die autorisierte Zen-Meisterin Anna Gamma Roshi inne. Aus dem Kreis heraus hat sich eine spirituelle Wohngemeinschaft gebildet.

Adresse und Kontakt

Bürgenstr. 36
6005 Luzern

Maria-Christina Eggers
041-371 11 94

E-Mail

Homepage

«Religionsvielfalt im Kanton Luzern» (www.unilu.ch/rel-LU) ist ein Projekt des Religionswissenschaftlichen Seminars der Universität Luzern.
Letzte Aktualisierung: 06.01.2017