Der zweite Abend der sechsteiligen Ringvorlesung «Die Praxis der Religionen» geht der Frage nach, wo Sakralgebäude ‹kleiner› Religionsgemeinschaften in der Schweizer Diaspora entstehen und wie sie gestaltet sind.

Datum: 11. Oktober 2018
Zeit: 17.15 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Hörsaal 8

An jedem Abend der Ringvorlesung geben zwei kundige Gäste mit je einem kurzen Vortrag inhaltliche Impulse, die in der anschliessenden Diskussion vertieft werden können. Diesmal:

  • Gebetsräume und Moscheen: Vom Hinterhof in den Neubau
    Dr. Andreas Tunger (Universität Luzern)
  • Wohnstätten der Hindu-Götter: Von kleinen Schreinen und neuen Tempeln
    Prof. Dr. Martin Baumann (Universität Luzern)

Näheres zur Fragestellung der Ringvorlesung finden Sie im hier verlinkten Flyer.