Arbeits- und Aufenthaltsräume

In der Bibliothek (1.OG) stehen über 600 Arbeitsplätze zur Verfügung. Für Studierende der Universität ist im 1. UG ein Arbeitsraum mit 67 Arbeitsplätzen vorhanden. Hier können PC-Stationen frei genutzt werden. Das Tutorium im 1. UG steht ausserhalb eingeplanter Lehrveranstaltungen für Gruppenarbeiten zur Verfügung. Ausserhalb der Haupt-Verpflegungszeiten kann im Mensa-Gästebereich sowie im Foyer gelernt werden. Bei grösseren Abendanlässen wird der Mensa-Aufenthaltsbereich geschlossen.

Bancomat

Im EG, im Korridor zwischen Infodesk und Studiladen, befindet sich ein Bancomat der Luzerner Kantonalbank.

Behinderte

Für Personen mit Rollstuhl bestehen hindernisfreie Verbindungen mit Liften sowie im 3. und 4. OG Rampen im zentralen Treppenhaus zwischen den unterschiedlich hohen Gebäudeteilen Nord und Süd. In den abgestuften Hörsälen 1, 9 und 10 sind geeignete Plätze im vorderen Bereich (erreichbar mit Lift im Treppenhaus Nord, 2. UG) und beim Eingang im EG (HS 1) respektive 1. UG (HS 9/10) in der hintersten Tischreihe vorhanden.
Auf jeder Etage sind 2 bis 3 WCs für Rollstuhlfahrerinnen und –fahrer eingerichtet, im 3. und 4. OG auf der Nord-Ostseite mit einer Dusche.
Auf der Nordseite des Gebäudes, anschliessend an die Parkplätze der Post, sind 3 Parkplätze für Behindertenfahrzeuge von Studierenden reserviert.
In den Hörsälen wie in einigen Seminarräumen sind Induktionsschleifen für Hörbehinderte eingebaut. Sie aktivieren sich automatisch bei Berührung des Bildschirms des Audio-Panels.

Bibliothek

Der neue ZHB-Standort im 1. OG verbindet die bislang dezentralisierten universitären Teilbibliotheken der ZHB und der Studienbibliothek der PH zur grossen wissenschaftlichen Bibliothek im Zentrum Luzerns. Zum Medienangebot zählen insbesondere wissenschaftliche Fachzeitschriften, Nachschlagewerke, Quellensammlungen, Einführungs- und Grundlagenliteratur, Forschungsliteratur.

CampusCard

Die CampusCard in Kreditkartenformat gilt für Studierende als Studierendenausweis und ist zugleich auch Zahlungsmittel in der Mensa.

Drucken/Kopieren

Studierende nutzen die Druck- und Kopiermöglichkeiten im grossen Kopierraum im 1. UG, in den Kopierräumen der Bibliothek, der PH Luzern im 2. OG und der UNI im 3. und 4. OG (bei den Unterrichtsräumen). Die Abrechnung erfolgt mit der CampusCard. Weitere Informationen

 

Hochschulsport Campus Luzern (HSCL)

Der HSCL-Schalter befindet sich im EG beim Infodesk. Weitere Informationen

Information

Infodesk

Beim Haupteingang befindet sich das Infodesk der Universität. Öffnungszeiten: Mo–Do 08.00–13.00 und 13.30–17.30 Uhr sowie Fr 08.00–13.00 und 13.30–17.00 Uhr. Es dient als erste Kontaktstelle bei Fragen.

Informationsbildschirme

Neben dem Informationsschalter vermitteln zwei Bildschirme aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise. Ein Bildschirm wird von der UNI/ZHB betrieben, der zweite von der PH Luzern.

Die Universität Luzern zeigt nur Lehrveranstaltungen an, bei welchen es kurzfristige Änderungen gibt. Die aktuellen Räume der Lehrveranstaltungen sind auf dem UniPortal aufgeschaltet.

Anschlagkästen

Im Eingangsbereich und im 2. bis 4. OG stehen Anschlagkästen und –bretter zur Verfügung. Veranstaltungsplakate, Informationshinweise und Flyer von Dritten sind am Infodesk abzugeben. Individuelle Anschläge werden nach maximal einem Monat wieder entfernt. Davon ausgenommen sind Jahresprogramme und Voranzeigen. Aushänge ausserhalb der Anschlagkästen und –bretter sind unerwünscht und werden durch den Technischen Dienst entfernt.

Signaletik: Im 2. bis 4. OG werden zur Erleichterung der Orientierung 2 Trakte unterschieden:

  • Trakt A um den Lichthof West (Wandfarbe hellgrün)
  • Trakt B um den Lichthof Ost (Wandfarbe bordeaux)

Kinder

In den Sanitärbereichen im EG und 1. UG stehen Wickeltische zur Verfügung. In der Mensa gibt es Hochstühle. Im Nebenraum zur Mensa stehen Mikrowellengeräte, die zum Erwärmen von Babynahrung genutzt werden können.

Kühlung

Damit die Temperaturen in den Hörsälen und in der Bibliothek auch im Sommer angenehm bleiben, ist auf den Sommer 2015 hin eine Kühlung in Betrieb genommen worden.  Dabei wird die frische Luft abgekühlt, bevor sie in die Räume gelangt. Die tiefere Raumtemperatur kann aber nur gehalten werden, wenn die Fenster geschlossen bleiben. Denn sobald die Temperatur ausserhalb des Gebäudes höher ist als im Innern, strömt warme Luft in die Räume und wärmt diese auf. Eine ausreichende Zufuhr von Frischluft wird durch das Lüftungssystem gewährleistet.

 

Mensa

Im Nebenraum zur Mensa stehen Mikrowellengeräte zum Aufwärmen von mitgebrachten Mahlzeiten zur Verfügung.

Angehörige aller Schweizer Universitäten profitieren von den Vergünstigungen.

Alle Infos zur Mensa

Notfall/Erste Hilfe

Die Notfallnummer lautet: 041 229 50 50. Sie ist ausschliesslich in Notfällen zu wählen. Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr dürfen nicht direkt gerufen werden. Die Alarmierung erfolgt über das Infodesk. Der Postraum (E.219) dient zugleich als Sanitätszimmer.
Im Falle einer Evakuation des Gebäudes oder Teilen davon, ist umgehend der Sammelplatz Inseliquai aufzusuchen. Sämtliche Fluchtwege (Türen, Korridore, Treppenhäuser) sind jederzeit freizuhalten. Die Alarm- und Feuerlöscheinrichtungen müssen jederzeit betriebsbereit sein. Es dürfen im ganzen Gebäude keine offenen Feuer und Kerzen angezündet werden. Die Anweisungen der Sicherheitsverantwortlichen müssen jederzeit befolgt werden. 
Verhalten im Alarmfall

Parkplätze

Auf der Südseite des Gebäudes (bei den Geleisen) stehen überdachte Ständer für rund 600 Velos zur Verfügung. Von hier aus ist ein direkter Zugang zum Gebäude möglich. Ein kleiner Veloabstellplatz ausschliesslich für kurzfristige Nutzung bis maximal 1 Stunde befindet sich beim Haupteingang. Das Parkieren von Zweirädern vor dem Haupteingang und entlang des Gebäudetrakts ist nicht gestattet.
Für Motorräder und Roller stehen auf der Parkhausetage 150 gedeckte Abstellplätze zur Verfügung. Der Eingang zum 2. OG beim Pausenplatz PH kann von hier aus benutzt werden.
Für Autos gibt es keine Parkplätze. Privatfahrzeuge können im Bahnhofparking abgestellt werden. Beim Haupteingang stehen drei Parkplätze ausschliesslich für Behindertenfahrzeuge zur Verfügung. Die Parkplätze der angrenzenden Poststelle sind für Kundinnen und Kunden der Post reserviert.

Rauchverbot

Im ganzen Gebäude herrscht ein absolutes Rauchverbot.

Spezialräume

Arbeitsraum für Studierende: Im 1. UG ist für Studierende ein Arbeitsraum mit 67 Arbeitsplätzen eingerichtet. Hier können PC-Stationen frei genutzt werden.
Raum der Stille: Im 1. UG befindet sich der Raum der Stille. Der Raum vermittelt eine einladende und zur Besinnung anregende Atmosphäre, die Symbole der grossen Weltreligionen Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus stehen für religiöse Offenheit und Toleranz. Der Raum ist während der Öffnungszeiten des Gebäudes zugänglich. Für Veranstaltungen koordiniert die Hochschulseelsorge die Reservationen.
Sporträume: Im 1. UG ist ein Fitness- und Tanzraum (Group-Fitness) für den HSCL eingerichtet. Im Sportbereich gibt es je zwei Garderoben für Sporttreibende und Lehrpersonen, die ab sofort zur Benützung offenstehen. Auch für individuell trainierende Personen (Jogger/innen, Radfahrer/innen). Die Garderobenkästen müssen täglich geleert werden.
Tutorium: Das Tutorium steht ausserhalb eingeplanter Lehrveranstaltungen für Gruppenarbeiten zur Verfügung.

Stockwerkpläne und Situationsplan

Studiladen

Der Studiladen betreibt im EG ein Verkaufslokal und übernimmt die Skriptenproduktion und den Skriptenverkauf. Ausserdem führt er ein kleines Papeteriesortiment.

Tagesschliessfächer (Garderobekästen)

Im 1. UG befindet sich ein Raum mit Tagesschliessfächern. Weitere Schliessfächer gibt es im 2. OG. Diese dienen den Studierenden und externen Nutzerinnen und Nutzern, insbesondere der Bibliothek, zur Ablage von persönlichen Effekten. Die Schliessfächer verfügen über einen Drehriegelverschluss, der mit einem privaten Vorhängeschloss gesichert werden kann. Die Schliessfächer sind täglich zu leeren und können nicht fest reserviert werden. Nicht geleerte Fächer werden verriegelt und gegen eine Umtriebsentschädigung im Beisein der Nutzerinnen und Nutzer wieder freigeben.
Für externe Nutzerinnen und Nutzer stehen im 1. UG Tagesschliessfächer mit Geldeinwurf (Depot) zur Verfügung.

Videoüberwachung

Die ganze Gebäudefassade wird mit einem Videosystem überwacht, ebenfalls der Haupteingang der ZHB sowie der «Nachteingang» mit Zugang zur Bibliothek. Zugriff zu den Videoaufnahmen/Daten haben nur der Leiter TD und dessen Stellvertreter. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Daten- und Persönlichkeitsschutzes.

WLAN

Alle öffentlichen Räume der UNI und PH Luzern, das Foyer, die Bibliothek, die Unterrichtsräume und Sitzungszimmer sind mit WLAN ausgerüstet. Der Vorplatz im EG (Mensabereich) und der Pausenplatz im 2. OG sind ebenfalls mit WLAN abgedeckt.
Externe Nutzerinnen und Nutzer der Bibliothek erhalten gegen Ausweis an der Infotheke der ZHB einen Gästeaccount, um auf das WLAN zugreifen zu können. Angehörige anderer Hochschulen nutzen SWITCHconnect um sich mit dem Internet zu verbinden