Studiengangevaluation

Die Studiengangevaluation ist ein mehrstufiges Verfahren zur Bewertung eines Studiengangs. Die Bewertung, die nach vordefinierten Kriterien erfolgt, wird anhand unterschiedlicher Daten vorgenommen. Das Verfahren umfasst einen Selbstbeurteilungsbericht, eine Analyse der Kennzahlen und Dokumente, eine Umfrage unter den Studierenden und eine Diskussion mit dem Lehrpersonal. Diese Merkmale machen die Studiengangevaluation zu einem der bedeutendsten Prozesse in der Weiterentwicklung der Qualität in der Lehre und im Studium.

Seit 2016 sind die Fakultäten verpflichtet, ihre Studiengänge regelmässig zu evaluieren.