Wie bildet sich aus den Meinungen mehrerer Richterinnen und Richter eines Spruchkörpers eine Entscheidung des Gerichts heraus? Wo andere lediglich Verfahrensregeln eines Gerichts sehen mögen, erkennt Prof. Lübbe-Wolff eine wertvolle Kultur: eine Beratungskultur. Im Rahmen ihres Vortrags werden unterschiedliche Arten der Entscheidungsvorbereitung, Beratung, Abstimmung und Textproduktion bei deutschen Höchstgerichten thematisiert und im Kontext eines internationalen Vergleichs und der historischen Entwicklung näher beleuchtet.

Datum: 14. Juni 2019
Zeit: 10.15 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Hörsaal 4.A05

 

Programm

  • 10.15: Begrüssung (Ass.-Prof. Dr. Julia Hänni)
  • 10.20-11.20: Vortrag "Beratungskulturen bei Höchstgerichten und ihre Bedeutung für die Rechtsprechung" (Prof. Dr. Dr. h.c. Gertrude Lübbe-Wolff)
  • 11.20-12-00: Diskussionsrunde (Moderation: Ass.-Prof. Dr. Julia Hänni) 

Anmeldung

  • Bis Donnerstag, 13. Juni 2019, an leonie.riemenschnitter@unilu.ch 
  • oder per Post an: Universität Luzern, Zentrum für Religionsverfassungsrecht, Frohburgstrasse 3, 6002 Luzern

Flyer Vortrag Beratungskulturen