Dissertationspreise

Seit 2008 werden die vom Universitätsverein Luzern gestifteten Dissertationspreise vergeben. Die Übergabe der Auszeichnung für herausragende Doktorarbeiten an der Universität Luzern erfolgt im Rahmen des jährlich stattfindenden Dies Academicus durch die Dekaninnen und Dekane der Fakultäten.   

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Dissertationspreise (v.l.): Dr. Sabine Baggenstos, Dr. des. Anne Beutter, Dr. Silvan Schenkel und Dr. Christian Frey.

Die Dissertationspreise 2021 gingen an:

Dr. Sabine Baggenstos: «Das kanonische Grundrecht auf Ehe und das Ehehindernis der Impotenz in Gegenüberstellung mit dem staatlichen Recht (CH)» (Theologische Fakultät)

Dr. des. Anne Beutter:  «Recht und Zugehörigkeit. Rechtspraktiken einer religiösen Organisation im rechtlich und religiös pluralen Kontext am Beispiel Apenkwa 1954–1955» (Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät)

Dr. Silvan Schenkel: «Der Deutsche Juristentag 1933. Die kumulative Selbstmobilisierung der juristischen Professionselite in der Formierungsphase des NS-Regimes» (Rechtswissenschaftliche Fakultät)

Dr. Christian Frey: «Fünf wissenschaftliche Beiträge zu Fragen zur Einkommensverteilung in der Schweiz» (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)

Preisträgerinnen und Preisträger der Vorjahre