Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin
Die Universität Luzern ist die jüngste Universität der Schweiz. Im Jahr 2000 gegründet, umfasst sie die vier Fakultäten Theologie, Kultur- und Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaften sowie das Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin und zählt rund 3'000 Studierende. Das Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin fördert die Forschung und Lehre in den Bereichen Gesundheit, Funktionsfähigkeit, Rehabilitation und Well-Being von Individuen und der Gesellschaft als Ganzes. Wir setzen uns ein für die enge Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis sowie eine breite nationale und internationale Ausrichtung.
Wir suchen auf den 1. Februar 2022 oder nach Vereinbarung eine/einen

Lehr- und Forschungsbeauftragte/n (60-80%) im Bereich Epidemiologie / Quantitative Methoden

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in macht insbesondere Lehre auf den Ebenen Bachelor und Master mit Fokus auf Themen im Bereich Epidemiologie, quantitative Methoden und Statistik. Er/sie befasst sich in der Forschung mit aktuellen Fragen im Bereich Gesundheit, insbesondere mit empirischen Analysen von Gesundheitsdaten, statistischer Modellierung und Kausalinferenz. Ein spezielles Augenmerk liegt auf der Verknüpfung neuer Datenquellen im Bereich Gesundheit und der Entwicklung und Anwendung geeigneter Methoden zur Analyse dieser Daten.

Zu Ihren vielseitigen Aufgaben zählen insbesondere:

  • Eigenständige Lehrtätigkeit im neuen BSc Gesundheitswissenschaften und im MSc Health Sciences im Bereich Epidemiologie und quantitative Methoden
  • Mit- und Weitentwicklung des Curriculums
  • Betreuung von Studierenden in den Gesundheitswissenschaften
  • Mitbetreuung von Doktorierenden
  • Entwicklung und Durchführung von Forschungsprojekten und Aufbau einer gemeinsamen zukunftsorientierten Forschungsagenda
  • Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen
  • Präsentieren von Forschungsergebnissen
  • Beratungstätigkeit

Unsere Anforderungen an Sie:

  • ein abgeschlossenes Doktorat mit quantitativer Ausrichtung
  • fundierte Methodenkenntnisse in den Bereichen Statistik, Forschungsdesigns und/oder Ökonometrie, im Idealfall mit Bezug zu Data Science
  • herausragende methodisch-didaktische Fähigkeiten und Lehrerfahrung
  • Interesse an gesundheitswissenschaftlichen Fragestellungen
  • Eigenverantwortlichkeit, Engagement, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • Einbindung in ein dynamisches Umfeld in einem jungen Departement
  • Möglichkeit der akademischen Profilierung
  • gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine angenehme und konstruktive Arbeitsatmosphäre
  • Flexible Arbeitszeiten und zentral gelegener Arbeitsort in Luzern
  • Besoldung gemäss kantonalem Reglement
Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Leiter des Fachbereichs
Gesundheitswissenschaften und Gesundheitspolitik Prof. Dr. Stefan Boes
(041 229 59 49; stefan.boes@unilu.ch).

Die Universität Luzern fördert als Arbeitgeberin die Chancengleichheit. Das Departement Gesundheitswissenschaften und Medizin implementiert spezifische Massnahmen im Auswahlverfahren, um den Anteil an Wissenschaftlerinnen zu erhöhen.

Die Stelle ist vorerst befristet auf fünf Jahre.
Die Bewerbungsgespräche werden Mitte/Ende Oktober 2021 durchgeführt.
Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (CV, Nachweis über Lehrerfahrung, Publikationsliste) bis 26. September 2021 mittels untenstehendem Bewerbungsbutton