Bild: istock.com/fatido

Bisher war ich eher gegen Quoten – wer will schon die Quotenfrau sein? Doch ein Film brachte mich zum Nachdenken: «Ich will! Frauen im Topmanagement». Gerade an Unis wird häufig genau gezählt, wie die Geschlechterverhältnisse aussehen. Doch ob genug getan wird, beurteilen nicht alle gleich. Jedenfalls fing ich an zu recherchieren.

Der «Schilling-Report», der jedes Jahr die Geschlechterquoten der 118 grössten Schweizer Unternehmen erfasst, zeigt: Frauen haben in den letzten Jahren zugelegt. Bedenklich ist, dass der aktuelle Bericht wieder weniger Frauen im Topkader vermeldet. Auch im Bundesrat waren wir schon besser vertreten. Dafür haben mehr Frauen als Männer inzwischen Hochschulabschlüsse, das stimmt hoffnungsvoll. Zentral sind die Rahmenbedingungen. Gerade wenn Kinder da sind, braucht es Flexibilität. Auch für die Väter, sonst machen Mütter nicht Karriere. Frauen müssen auch besser verhandeln. Im Beruf, klar, aber genauso zuhause. Und ja, ich habe gelernt: Quoten können sinnvoll sein!

Lucia Sidler

Lucia Sidler

Koordinatorin des Masterstudiengangs Religion – Wirtschaft – Politik