An der Universität Luzern kann die Forschung im Energiebereich weiter verstärkt werden. Dies dank der Einwerbung von Bundesgeldern in der Höhe von rund 1,45 Mio. Franken.

Blick auf eine Fotovoltaik-Anlage. (Symbolbild)

Ass.-Prof. Dr. Julia Hänni und Ass.-Prof. Dr. Lena Maria Schaffer haben vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) zwei sogenannte "Assistant Professor (AP) Energy Grants" einwerben können. Hänni ist Assistenzprofessorin für Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Energierecht, Europarecht und Rechtsphilosophie, Schaffer ist Assistenzprofessorin für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Inter- und Transnationale Beziehungen. Mit den gesprochenen Beiträgen von total 1,45 Mio. Franken können die Wissenschaftlerinnen mit einem von ihnen zusammengestellten und geleiteten Team Energieforschung durchführen. (Newsmeldung vom 17. August 2017)