Vorträge zum Thema Machtmissbrauch

Das Innehaben von Macht ist ambivalent und birgt immer das Potenzial in sich, diese zu missbrauchen. Die beiden Referenten des Abends sprechen über den (Macht-)Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche.

Datum: 14. März 2022
Zeit: 18.15 Uhr bis 20.30 Uhr
Ort: Universität Luzern, Hörsaal 9

Durch bewusste Vertuschung, unklare Kompetenzbereiche, mangelnde Sachkenntnis und Fahrlässigkeit konnte in der Kirche eine «Kultur des Schweigens» entstehen. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, in voller Kenntnis des Ausmasses des Missbrauchs den Täterschutz priorisiert und die Möglichkeiten der Opferfürsorge nicht ausgeschöpft zu haben.

 

Vorträge

  • Frau Dr. Doris Reisinger, Die Missbrauchskrise und das Ende der katholischen Kirche, wie wir sie kannten
  • Prof. Dr. Wolfgang Treitler, Umkehr oder Untergang - Alternativen zur kirchlichen Infantilisierung und Gotteskrise

Den offiziellen Veranstaltungsflyer finden Sie hier.