Der Lehrstuhl für Europarecht, Völkerrecht, Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung (Sebastian Heselhaus) befasst sich im Rahmen des SCCER CREST mit wichtigen Aspekten des Schweizer Energierechts, wobei der Fokus auf der rechtlichen Umsetzung der Energiestrategie 2050 liegt. Dabei besteht ein ständiger Austausch mit weiteren Universitäten und Hochschulen sowie diversen Partnern aus der Praxis. Zudem ist der Lehrstuhlinhaber für die jährliche Schwerpunktausgabe Energierecht des Jusletters redaktionell verantwortlich und Mitherausgeber der Schriften zum Energierecht. Darüber hinaus publiziert der Lehrstuhl laufend zum Forschungsschwerpunkt Energierecht und organisiert Tagungen, Konferenzen und Workshops. Zusätzlich wird im Forschungsprojekt CREST eine Datenbank zum Schweizer Energierecht erstellt.

Der Forschungsschwerpunkt Energierecht leistet einen substanziellen Beitrag zum interdisziplinär ausgerichteten Center for Law and Sustainablility (CLS).