Der österreichische Musiker und Lehrer Jakob Lorber (1800-1864) erhielt ab 1840 "göttliche Offenbarungen", die er bis zu seinem Tod täglich niederschrieb. Der Lorberkreis in Luzern besteht seit 1976 und führt jährlich mehrere Veranstaltungen über das Werk Jakob Lorbers durch. Der Lorberkreis ist kein Verein und hat keine zahlenden Mitglieder.

Zuletzt konzentrierten sich die Aktivitäten auf Zürich, in Luzern finden jedoch gelegentlich weiterhin Tagungen und Treffen an verscheidenen Orten statt.

«Religionsvielfalt im Kanton Luzern» (www.unilu.ch/rel-LU) ist ein Projekt des Religionswissenschaftlichen Seminars der Universität Luzern.
Letzte Aktualisierung: 06.01.2017