Der wissenschaftliche Schwerpunkt der Professur für Philosophie an der Theologischen Fakultät liegt in systematisch-theoretischer Hinsicht in den Bereichen Ontologie, Metaphysik, Religionsphilosophie und Erkenntnislehre. Historisch stehen die Philosophie der Antike und des Mittelalters (insbesondere Platon, Aristoteles und Thomas von Aquin) sowie der zeitgenössische sog. „Analytische Thomismus“ im Vordergrund. Berührungspunkte der sog. 'kontinentalen' und 'analytischen' Traditionen der Philosophie werden besonders berücksichtigt. Seit 2004 ist die Professur auch zuständig für die Vertretung der philosophischen Ethik.

Am 1.8.2016 ist Prof. Dr. phil. Giovanni Ventimiglia zum ordentlichen Professor für Philosophie an der Theologischen Fakultät berufen worden. Zur Aufzeichnung der Antrittsvorlesung

An der Professur angesiedelt ist ebenfalls "ousia" - the Centre for the Philosophy and Theology of Being.


Prof. Dr. phil. Rafael Ferber ist Emeritus an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern, ausserdem Titularprofessor an der Universität Zürich (UZH).